Abo
  • Services:

Middle-Earth Online verspätet sich

Turbine übernimmt Tolkien-Lizenzen von Vivendi Universal Games

Die erst bei Vivendi Universal Games liegenden Lizenzen für Online-Rollenspiele im Herr-der-Ringe-Universum von J.R.R. Tolkien wurden nun dem eigenständigen Online-Rollenspiel-Betreiber Turbine Entertainment übertragen. Turbine, bekannt für seine Online-Rollenspiel-Serie Asheron's Call, hofft nun dank direkterem Kontakt mit Tolkien Enterprises Middle-Earth Online besser im Sinne des Vorbilds realisieren zu können - im Jahr 2005 wird man das aber nicht mehr schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Alte Bilder (2003/2004)
Alte Bilder (2003/2004)
Sehnsüchtig auf das Spiel wartende Tolkien- und Online-Rollenspiel-Fans müssen sich also noch etwas gedulden - dabei wurde ihnen von Vivendi Universal Games (VU Games) das Spiel erst für 2004, dann für 2005 und nun von Turbine im Alleingang für 2006 versprochen. VU Games scheint mit dem Spiel auch als Publisher nichts mehr zu tun zu haben, denn Turbine hat das alleinige Recht am Spiel sowie den Inhalten und sucht nach wenigen Vertriebspartnern für verschiedene Regionen, darunter auch USA und Europa.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Osnabrück
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Riedstadt

Alte Bilder (2003/2004)
Alte Bilder (2003/2004)
"Jetzt da Turbine der alleinige Lizenznehmer ist, haben wir mehr Kontrolle über die Entwicklung des Spiels. Unser Ziel war es immer, eine lebendige Repräsentation von Tolkiens Mittelerde zu erschaffen und Spieler daran teilnehmen und in die Welt eintauchen zu lassen. Die zusätzliche Zeit erlaubt es uns Änderungen vorzunehmen, die - wie wir glauben - den Spielspaß verbessern werden", heißt es seitens Turbine. Mit dem aktuellen Entwicklungsstand scheint man demnach nicht zufrieden zu sein - da man wie auch mit World of Warcraft nicht nur gestandene Online-Rollenspieler sondern auch Neulinge anlocken wollen wird, muss Turbine sich hier mit starker Konkurrenz messen.

Alte Bilder (2003/2004)
Alte Bilder (2003/2004)
Zum Spiel ist noch nicht viel bekannt. Fest steht aber, dass die Inhalte aus der Tolkien-Trilogie "Der Herr der Ringe" und aus dem Vorgänger "Der kleine Hobbit" stammen werden - eine Lizenz für Inhalte aus dem Silmarillion hat Turbine nicht. Für die Grafik soll die ständig erweiterte Turbine Engine sorgen, die schon in Asheron's Call 1 und 2 zum Einsatz kommt. Wie bei Online-Rollenspielen üblich, soll auch Middle-Earth Online mit monatlichen Gebühren aufwarten, die aufgrund der vermutlich hohen exklusiven Lizenzen kaum unter den aktuellen Sätzen liegen werden.

Middle-Earth Online soll im Laufe des Jahres 2006 fertig werden. Zu geplanten Betatests ist nur bekannt, dass sie nahe dem Veröffentlichungstermin stattfinden sollen. Das Interesse am Spiel soll bereits sehr groß sein, auf der offiziellen Website zum Spiel sollen sich schon rund 100.000 Nutzer für das Forum registriert haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-88%) 2,49€
  3. 53,99€

Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /