PalmOne entwickelt Smartphones auch in Europa

In Irland wird im Sommer ein Entwicklungszentrum für Smartphones eröffnet

Im Sommer 2005 will palmOne ein Entwicklungszentrum für Smartphones in Irland eröffnen, um so besser auf die Bedürfnisse und Anforderungen europäischer Kunden eingehen zu können. Damit will sich das Unternehmen vor allem auf drahtlose Technologien und Netzwerke konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das europäische Entwicklungszentrum entsteht in Swords, in der Nähe des internationalen Flughafens von Dublin in Irland und soll im Sommer 2005 eröffnet werden. Von dort aus erwartet palmOne einen schnellen und direkteren Draht zum europäischen Markt. Das Unternehmen will damit das verstärkte Engagement in einem der weltweit führenden Märkte beim Einsatz neuer drahtloser Technologien und Netzwerke unterstreichen.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  2. Head of Master Data Management (Produktdaten) (m/w/d)
    Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld
Detailsuche

Von der verwendeten Funktechnologie bis hin zu spezifischen Diensten und Anwendungen der Netzwerkbetreiber: Um europäischen Marktgegebenheiten noch besser zu entsprechen, können künftige Smartphones auch vollständig in Dublin entwickelt werden.

"Eines unserer Unternehmensziele ist die schnellere Verfügbarkeit von neuen Smartphones für weitere Netzwerkbetreiber zu gewährleisten", meint Ed Colligan, palmOne President und Interims Chief Executive Officer. "Wir sind überzeugt, dass der zusätzliche Aufwand aus dem neuen Entwicklungszentrum in Dublin zu einer größeren Verbreitung von Treo-Smartphones nicht nur in Europa sondern auch weltweit führen wird."

Francois Bornibus, Vice President palmOne EMEA, ergänzt: "Europäische Netzbetreiber stehen für Spitzentechnologien wie beispielsweise die Einführung von 3G-Netzwerken sowie fortgeschrittener Messaging-Anwendungen. Dieses Zentrum ermöglicht palmOne seine Produkte den Anforderungen europäischer Hochgeschwindigkeitsnetzwerke anzupassen, um diesen bestmöglich zu entsprechen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Artikel
  1. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /