Yoxos 1.4 mit Eclipse 3.1 M5a

Eclipse-Distribution auch in kostenloser Community-Edition erhältlich

Innoopract hat seine Eclipse-Distribution Yoxos jetzt in der Version 1.4 sowie in einer kostenlosen Community-Edition veröffentlicht. Yoxos 1.4 basiert nun auf Eclipse 3.1 (M5) und bindet zudem zahlreiche Open-Source-Erweiterungen ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Yoxos soll vor allem die Installation dieser Erweiterungen erleichtern. Beispielsweise ist es möglich, die Eclipse Webtools mit einem Klick zu installieren. Diese bieten Werkzeuge für die Web- und Web-Services-Entwicklung.

Stellenmarkt
  1. Pricing Specialist (m/w/d)
    Habasit GmbH, Raum Eppertshausen
  2. Cloud Administrator*in (w/m/d)
    dedicom Deutsche DirektComputer GmbH, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die aktuelle Version enthält über 120 aktuelle Plug-Ins, unter anderem aus den Bereichen Eclipse-SDK, Sprachen (Java, C, C++, Python, PHP, Groovy etc.), Datenbank, Web-Entwicklung und Modellierung. Mit dem "Yoxos Installer" soll die Auswahl der gewünschten Plug-Ins zudem erleichtert werden.

Yoxos wird dabei auch im Abonnement angeboten, mit dem sich die Entwicklungsumgebung immer auf dem aktuellen Stand halten lassen soll. Zudem ist jetzt eine kostenlose Community-Edition als Download verfügbar. Diese enthält die aktuelle Eclipse-IDE und rund 60 Plug-Ins, deutlich weniger als die kostenpflichtige Variante.

Während die neue Community-Edition kostenlos unter yoxos.com heruntergeladen werden kann, kann Yoxos 1.4 auch für 19,95 Euro als CD bestellt werden. Das Download-Abo kostet 99,- Euro je Nutzer und Jahr und enthält freien Zugang zu allen Releases (mindestens sechs Releases pro Jahr) für Windows und Linux. Das CD-Abo kostet 119,- Euro pro Jahr und enthält zusätzlich zu den Leistungen des Download-Abos eine Yoxos-CD je Release.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /