Yoxos 1.4 mit Eclipse 3.1 M5a

Eclipse-Distribution auch in kostenloser Community-Edition erhältlich

Innoopract hat seine Eclipse-Distribution Yoxos jetzt in der Version 1.4 sowie in einer kostenlosen Community-Edition veröffentlicht. Yoxos 1.4 basiert nun auf Eclipse 3.1 (M5) und bindet zudem zahlreiche Open-Source-Erweiterungen ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Yoxos soll vor allem die Installation dieser Erweiterungen erleichtern. Beispielsweise ist es möglich, die Eclipse Webtools mit einem Klick zu installieren. Diese bieten Werkzeuge für die Web- und Web-Services-Entwicklung.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer für Cloud-native Anwendungen (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  2. Product Owner m/w/d Corporate Solutions
    FLYERALARM Vertriebs GmbH, Würzburg
Detailsuche

Die aktuelle Version enthält über 120 aktuelle Plug-Ins, unter anderem aus den Bereichen Eclipse-SDK, Sprachen (Java, C, C++, Python, PHP, Groovy etc.), Datenbank, Web-Entwicklung und Modellierung. Mit dem "Yoxos Installer" soll die Auswahl der gewünschten Plug-Ins zudem erleichtert werden.

Yoxos wird dabei auch im Abonnement angeboten, mit dem sich die Entwicklungsumgebung immer auf dem aktuellen Stand halten lassen soll. Zudem ist jetzt eine kostenlose Community-Edition als Download verfügbar. Diese enthält die aktuelle Eclipse-IDE und rund 60 Plug-Ins, deutlich weniger als die kostenpflichtige Variante.

Während die neue Community-Edition kostenlos unter yoxos.com heruntergeladen werden kann, kann Yoxos 1.4 auch für 19,95 Euro als CD bestellt werden. Das Download-Abo kostet 99,- Euro je Nutzer und Jahr und enthält freien Zugang zu allen Releases (mindestens sechs Releases pro Jahr) für Windows und Linux. Das CD-Abo kostet 119,- Euro pro Jahr und enthält zusätzlich zu den Leistungen des Download-Abos eine Yoxos-CD je Release.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /