Abo
  • IT-Karriere:

Pocket Fami - Spiele-Handheld für alte NES-Spiele

Fire International kündigt Spiele-Handheld für Retro-Games an

Die Spiele von Nintendos erster Spielekonsole, dem mittlerweile rund 22 Jahre alten NES/Famicom, lassen sich dank des neuen Retro-Spiele-Handhelds "Blaze Pocket Fami" nun auch unterwegs zu neuem Leben erwecken. Fire International liefert dazu einen 72-Pin-Adapter mit und verspricht volle Kompatibilität zu Titeln aus Europa, Japan und den USA.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Jahr 1983 führte Nintendo in Japan seine erste Spielekonsole unter dem Namen Famicom ein, 1985 folgte die Auslieferung als Nintendo Entertainment System (NES) in den USA und danach auch im Rest der Welt. Das neue Blaze Pocket Fami soll trotz seiner kleinen Abmaße und eines integrierten 2,5-Zoll-TFT-LCDs die gleichen Funktionen bieten und auch Anschluss an den Fernseher finden. Zur Steuerung wurden ein D-Pad sowie Standard- und Schnellfeuerknöpfe integriert - außerdem lassen sich zwei NES-kompatible Joypads anschließen.

Blaze Pocket Fami
Blaze Pocket Fami
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin

Der eingangs erwähnte 72-Pin-Adapter erlaubt den Anschluss der größeren NES-Spielkassetten, während die kleineren japanischen Spiele direkt in das Pocket Fami zu passen scheinen. Unterstützt werden sowohl NTSC- als auch PAL-Titel. Fire International verspricht, dass mit dem Spiele-Handheld Klassiker wie die originalen Mario Bros.-Spiele, Final Fantasy, Zelda und andere bekannte NES-Titel gespielt werden können. Allerdings wurden von Nintendo schon viele Klassiker auf den Game Boy Advance (GBA) umgesetzt, so dass sich das Blaze Pocket Fami nur für echte Fans von Spielen der 80er-Jahre lohnen dürfte.

Das Blaze Pocket Famit ist über www.xploder.net aus Großbritannien für umgerechnet rund 80,- inklusive Versandgebühren zu beziehen. Hinter Fire International steckt ein Hersteller von Konsolenzubehör inkl. Cheating-Utilities, dessen Xploder-Produkte vor allem in England bekannt sind. In den USA verkauft Mad Catz die Xploder-Produkte unter eigener Marke, in Japan Gametech unter der Marke Xterminator.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

retro 30. Aug 2005

Soso.. "Dinge, die die Welt nicht braucht" .. Ich denke, da bist DU ganz oben auf der...

NorQue 26. Mär 2005

Hat's definitiv... hier das review von NESWorld: http://www.nesworld.com/pockfami.htm

NorQue 26. Mär 2005

Problem ist, dass das Teil auch wieder nur den Standard Pirate FC chipsatz beinhaltet...

Blar 24. Mär 2005

doch und wie es wahr ist. Erzähle keinen Mist! Unter http://www.nintendo-europe.com...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on

Samsung hat seine neuen Note-Modelle gezeigt und wir haben sie ausprobiert.

Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

      •  /