Abo
  • Services:

Firefox 1.0.2 und Mozilla 1.7.6 in Deutsch verfügbar

Buffer-Overflow bei der Verarbeitung von GIF-Bildern in Firefox wurde behoben

Firefox 1.0.2 behebt unter anderem ein Sicherheitsleck bei der Anzeige von GIF-Dateien, worüber ein Angreifer Programmcode auf einem fremden System ausführen könnte. Außerdem wurde Mozilla 1.7.6 nun in einer deutschsprachigen Version veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Firefox 1.0.2 wurde der Buffer Overflow bei der Verarbeitung von GIF-Dateien behoben, so dass entsprechende Angriffe nicht mehr möglich sind. In früheren Versionen konnte über GIF-Dateien Programmcode ausgeführt werden, wenn Netscape-2-Extensions ausgeführt wurden, die allerdings mittlerweile veraltet sind.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Ein weiteres Sicherheitsleck in Firefox betrifft das Sidebar-Panel, worüber ein Angreifer über eine präparierte Webseite ebenfalls Programmcode ausführen konnte, wenn die Seite als Lesezeichen in der Sidebar abgelegt wurde. Dieses Sicherheitsloch ist nun ebenfalls in der aktuellen Version behoben ebenso wie eine Sicherheitslücke bei der Verarbeitung von XUL-Dateien, wenn ein Opfer dazu gebracht wird, Objekte per Drag-and-Drop zu bewegen.

Außerdem erschien Mozilla 1.7.6 nun in deutscher Version. Die aktuelle Mozilla-Version erhielt die bereits aus Firefox bekannten Maßnahmen gegen IDN-Spoofing und sie behebt einige weitere Sicherheitslöcher.

Firefox 1.0.2 steht ab sofort kostenlos für Windows, Linux und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache zum Download bereit. Mit Firefox 1.0.2 wurde die Veröffentlichung von ZIP-Archiven für offizielle Versionen eingestellt. ZIP-Archive wird es künftig nur noch für Nightly Builds geben.

Von Mozilla 1.7.6 steht eine deutschsprachige Version zur Verfügung, die für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X kostenlos zum Download bereitstehen. Neben den Komplettinstallationen werden zudem deutsche Sprachdateien für Windows, Linux, MacOS X und OS/2 angeboten, falls man den Browser bereits in englischer Sprache installiert hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Wayne [0001] 28. Mär 2005

Hatte ich für dich nicht deutlich genug geschrieben dass es um IT geht? Robin Good...

Stefan Steinecke 25. Mär 2005

Dingdong! -Dingdong... Dingdong :)

Per Hansen 25. Mär 2005

Diesem müll ist nichts hinzuzufügen.

Per Hansen 25. Mär 2005

Nunja, wer sich Netzwerk.-IT-Profi nennt ist wohl mit 99%iger chance ein troll. Aber das...

Stefan Steinecke 24. Mär 2005

Immer wieder wird zu jeder Version erklärt, von naiven Usern, wie sicher das Zeug doch...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /