Abo
  • Services:

31 Prozent klicken Links in Spam-Mails an

10 Prozent haben bereits per Spam beworbene Waren gekauft

Viele Mail-Empfänger klicken einer Studie von Mirapoint und dem Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Radicati Group zufolge regelmäßig auf Links in Spam-Nachrichten. Zudem hat die Untersuchung ergeben, dass sogar 10 Prozent bereits per Spam beworbene Waren gekauft haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Gefahren für die E-Mail-Kommunikation durch Spam-Versand und Virenangriffe zu reduzieren, ist deshalb nach Ansicht der Marktforscher die Sensibilisierung und eine bessere Schulung von Mail-Anwendern nötig.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

18 Prozent der Umfrageteilnehmer wollten Spam über einen dort gelegentlich angebrachten 'Unsubscribe'-Link abbestellen. Spam-Versender nutzen allerdings den Mausklick auf 'Unsubscribe'-Links nur, um aktive Mail-Adressen zu identifizieren. Sobald sich Mail-Adressen oder Domains als aktiv herausstellen, steigt die Wahrscheinlichkeit weiterer Spam-Mails und anderer sicherheitsgefährdender Mails an.

"Diese vorläufigen Ergebnisse sind für uns ebenso überraschend wie erschreckend", kommentierte Marcel Nienhuis, Marktanalyst der Radicati Group. "Sie zeigen auf, warum Bedrohungen der E-Mail-Sicherheit wie Spam, Viren und Phishing-Attacken mehr und mehr zunehmen. Zwar sind technische Lösungen auf Grund der kontinuierlichen Weiterentwicklung heute in der Lage, mehr als 90 Prozent aller Gefahren schon im Vorfeld auszufiltern. Aber keine Technologie der Welt kann ein Unternehmen schützen, wenn sich die Mitarbeiter beim Umgang mit E-Mails fahrlässig verhalten."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€
  4. 1,29€

willibald 01. Dez 2006

also ich klicke das hier immer an: Ich möchte keine Nachrichten mehr - HIER KLICKEN Das...

Gast 25. Mär 2005

Interessanter Ansatz, doch leider wird das nicht funzen, da die Penner denn noch die...

ln147 24. Mär 2005

Ne.. die Restlichen 67% wissen nett das man den Link auch anklicken kann

oni 24. Mär 2005

Gibt doch IRC und Webchats, und ICQ, AIM, Jabber...

Stefan Steinecke 24. Mär 2005

Sind das jetzt 31% p r o User oder 31% d e r User?


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
      IT-Jobs
      Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

      Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
      Ein Bericht von Juliane Gringer

      1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
      2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
      3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

        •  /