Abo
  • Services:

Neues aus der Welt der Online-Rollenspiele

DAOC Catacombs
DAOC Catacombs
Nicht so lange warten müssen Spieler von Dark Age of Camelot (DAOC), die am 24. März 2005 endlich die kostenpflichtige Erweiterung Dark Age of Camelot: Catacombs in Form einer laut Werbung "hochwertigen Sammlerbox" in die Arme nehmen können. Catacombs ist die mittlerweile dritte große Erweiterung des auf Grund starker neuer Konkurrenz an Mitgliederschwund leidenden Online-Rollenspiels.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

DAOC Catacombs
DAOC Catacombs
Mit Catacombs soll wieder frischer Wind durch die drei mythischen Reiche Albion, Hibernia und Midgard von DAOC wehen. Zum einen durch die neue Unterwelt und instanzierte Gebiete, die für eintretende Spieler und ihre zugehörige Gruppe private, auf deren Spielstufe angepasste Abenteuer bietet, zum anderen gibt es allgemein überarbeitete Figurenmodelle und Grafiken sowie fünf neue Klassen: den Ketzer in Albion, Vampyr und Banshee in Hibernia und Hexenmeister und Walküre in Midgard.

Die Catacombs-Verpackung im neuen DAoC-Design enthält vier Spiel-CDs auf bedruckten Hochglanz-Pappkarten, die auf der Rückseite Sammelmotive aus den drei Reichen Albion, Hibernia und Midgard zeigen, sowie ein 27-seitiges Handbuch. Um den Bekanntenkreis für DAOC interessieren zu können, liegt der Box eine kostenlose Version von Dark Age of Camelot sowie deren erste Erweiterung Shrouded Isles inklusive 14 Tagen kostenloser Spielzeit bei.

Catacombs ist ab 24. März 2005 für rund 30,- Euro verfügbar und setzt einen aktiven Account bei Dark Age of Camelot voraus.

 Neues aus der Welt der Online-Rollenspiele
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 14,02€

eXc!Te 06. Apr 2007

ich brauche auch einen weil ich hatte einen vom freund weil der 2 hatte und dann...

ck (Golem.de) 23. Mär 2005

Ja, danke für den Hinweis, das kommt davon, wenn man Abends noch solch viel zu langen...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /