Abo
  • Services:

Kostenloses E-Mail-Postfach mit 1 GByte bei Yahoo

Im April 2005 werden E-Mail-Postfächer aufgestockt

Wie Yahoo in den USA mitteilte, wird der kostenlose E-Mail-Service Yahoo-Mail demnächst aufgestockt, so dass Nutzer des Dienstes bald bis zu 1 GByte Speicherplatz in ihrem Postfach erhalten. Ob auch der kostenpflichtige Dienst mehr Speicherplatz erhält, ist derzeit nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo gab in den USA gegenüber zahlreichen Medien bekannt, dass man im April 2005 den Speicherplatz des kostenlosen E-Mail-Dienstes Yahoo-Mail aufstocken will und dann allen Nutzern einen Speicherplatz von 1 GByte zur Verfügung stellen wird. Da die Umstellung bis zu zwei Wochen dauert, wird der erhöhte Speicherplatz bei einigen früher und bei anderen später zur Verfügung stehen. Bis Mitte Mai 2005 soll die Umstellung abgeschlossen sein.

Stellenmarkt
  1. Stadt Geretsried, Geretsried bei München
  2. IDS GmbH, Ettlingen

Im Juni 2004 hatte nach einigen anderen Freemail-Anbietern auch Yahoo auf die Gmail-Ankündigung von Google reagiert und die Speicherkapazität seiner E-Mail-Postfächer erweitert. Damals wurde die Postfachgröße auf 100 MByte angehoben, die später auf 250 MByte erweitert wurde und derzeit bei dieser Größe liegt. Im April 2005 wird das kostenlose E-Mail-Postfach dann eine Speicherkapazität von 1 GByte bieten.

Ob dann auch der Speicherplatz für den kostenpflichtigen Dienst angehoben wird, ist derzeit nicht bekannt. Für eine Jahresgebühr von 19,99 US-Dollar erhält man derzeit eine Kapazität von 2 GByte, wenn man den Dienst Yahoo-Mail-Plus bucht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. 57,99€

Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /