Abo
  • Services:

Kostenlose Hörbücher im Internet

Vorleser.net bietet Hörkost für Jung und Alt

Völlig kostenfrei bietet die Website Vorleser.net professionell aufgenommene Literaturvertonungen zum Download als MP3 an. Darunter sind Hörbücher sowohl für Kinder als auch für Erwachsene zu finden. Das Material stammt aus Texten, bei denen das Urheberrecht schon erloschen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Johannes M. Ackner, einer der beiden Betreiber des Portals Vorleser.net: "Unsere kostenlosen MP3-Hörbücher sind doch eine wunderbare Alternative zu den teuren Hörbüchern aus dem Buchhandel."

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Neben vorgelesenen Märchen der Gebrüder Grimm, die hier zu neuen Ehren kommen, gibt es auch die Märchen von Hanns Christian Andersen ("Das hässliche Entlein") zum Download. Für die Erwachsenen gibt es ebenfalls diverse Texte, darunter Kurzgeschichten von Kafka, Schnitzler oder Poe. Auch Gedichte stehen zur Auswahl, darunter Texte von Goethe, Morgenstern oder Rilke.

Ackner: "Unser Angebot ist rechtlich völlig einwandfrei. Das Urheberrecht der lange verstorbenen Autoren ist nach europäischem Recht bereits erloschen."

"Seit dem Dezember 2003 haben wir bereits über drei Millionen MP3-Hörbücher verschenkt. Unser Newsletter, der regelmäßig über alle Neuerscheinungen informiert, wird inzwischen von rund 12.000 Hörbuchfreunden empfangen."

Auf der Homepage setzt Vorleser.net einen monatlichen Schwerpunkt. Im April 2005 stehen zum 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen dessen Märchen auf dem Programm. Im Mai folgen Texte und Balladen von Friedrich Schiller - anlässlich seines 200. Todestages.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 0,00€

iMark 23. Mai 2008

also, unter http://www.hoerbuchkultur.de/kostenlos.php findet man auch eine ganze menge...

Mark Goller 06. Sep 2005

es ist merkwürdig, wie ein Mensch, der sich wahrscheinlich als intelligent schätzt (ich...

Indyaner 23. Mär 2005

Ich weiss noch nicht recht ob ich von FreundinOSX auf FrauXP wechseln soll... zuviel...

Stefan Steinecke 23. Mär 2005

aber Glück gehabt. Daß die schon tot waren.


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /