Abo
  • Services:
Anzeige

Vernetztes Haus beflügelt Unterhaltungs- und IT-Markt

Jährliches Wachstum von 7 Prozent prognostiziert

Die Analysten von Soreon kommen in ihrer neuen Studie "Der Networked-Home-Markt in Deutschland" zu dem Schluss, dass die mageren Jahre im Markt für Unterhaltungselektronik und IT vorbei sind. Vor allem Festplattenrekorder, Flachbildschirme und Media-Center-PCs tragen demnach zu einem Umsatzwachstum auf über 13 Milliarden Euro im Jahre 2010 bei.

Unter dem Schlagwort Networked-Home versteht man das Zusammenwachsen der IT- und Unterhaltungselektronik-Industrie und die damit verbundenen Möglichkeiten in den Bereichen Home-Entertainment sowie Heimautomation. So können z.B. durch den Einsatz von Media-Adaptern auf dem PC abgespeicherte Medieninhalte auf dem Fernseher oder der HiFi-Anlage im Wohnzimmer konsumiert werden. Die Vision der IT-Industrie geht noch einen Schritt weiter und sieht den Platz des PCs zukünftig direkt neben dem Fernseher im Wohnzimmer.

Anzeige

Der Networked-Home-Markt in Deutschland wächst den Prognosen nach zwischen 2005 und 2010 von 9,4 Milliarden Euro auf 13,3 Milliarden Euro. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 7 Prozent. Festplattenrekorder und Media-Center-PCs sind die Produktkategorien mit dem stärksten Umsatzwachstum. Der Umsatz mit Festplattenrekordern wächst um durchschnittlich 49 Prozent pro Jahr und entwickelt sich von 285 Millionen Euro im Jahr 2005 auf über 848 Millionen Euro im Jahr 2010. Media-Center-PCs steigern das Umsatzvolumen um durchschnittliche 31 Prozent pro Jahr von 461 Millionen Euro auf 1,8 Milliarden Euro im Jahr 2010, so die Studienautoren. Auch der Umsatz von Flachbildschirmen erfährt durch die Heimvernetzung einen kräftigen Schub, da der Fernseher im Wohnzimmer zur zentralen Multimedia-Plattform mutiert. Das Umsatzvolumen steigt von 2 Milliarden Euro im Jahr 2005 auf 4,6 Milliarden Euro im Jahr 2010. Damit sind Flachbildfernseher die größte Produktkategorie.

"Bis 2007 werden allerdings noch Vernetzungslösungen, die spezialisierte Endgeräte zusammenschalten, dominieren. Für unterschiedliche Funktionen wird weiterhin auf Stand-alone-Geräte zurückgegriffen", betonte Soreon-Research-Direktor Florian Keller.

Media-Center-PCs als zentrales Konvergenzprodukt, umfangreich ausgestattet mit typischen PC- und Unterhaltungselektronik-Komponenten, erreichen den Prognosen nach den Massenmarkt nicht vor 2008. Der Umsatz bleibt mit 281 Millionen Euro im Jahr 2010 noch bescheiden.

Größte Hürde der Marktentwicklung ist nach Einschätzung von Soreon die Kompliziertheit der vernetzten Technologien. Die Nutzer müssen sich in einem Dschungel unterschiedlicher Standards und Schnittstellen zurechtfinden, der die meisten heute vom Kauf vernetzter Produkte abhält. Erst kinderleicht zu bedienende "Plug&Play-Lösungen" sollen die Marktdynamik richtig entfesseln.

Der Traum vom vollautomatischen Zuhause lässt sogar noch länger auf sich warten. Bis 2010 kommt die Heimautomation nicht über ein Nischendasein hinaus. Das fehlende Interesse bei Architekten und Fachhändlern ist im Wesentlichen dafür verantwortlich, dass Elemente der Haussteuerung bis 2010 nur vereinzelt in Heimnetzwerke integriert werden. Um einen Massenmarkt zu erreichen, müssen für die Kunden echte Mehrwerte geschaffen werden und die Preise deutlich sinken.

Bezüglich des Kaufverhaltens im Networked-Home-Markt in Deutschland unterscheiden die Marktforscher vier Kundensegmente: Trendsetter, Technikfreaks, Regisseure und Skeptiker, die mit 62 Prozent Anteil am Umsatzvolumen den größten Anteil am Networked-Home-Markt halten. Damit stehen knapp 68 Millionen Menschen in Deutschland neuen Möglichkeiten wie Vernetzung oder Konvergenz skeptisch gegenüber.


eye home zur Startseite
Venkman 24. Mär 2005

Stimmt - in einem Haus macht es wesentlich mehr Sinn als (wie bei mir) in einer Wohnung...

Andi 23. Mär 2005

Wir sind dieser Entwicklung näher als wir denken. Handys enthalten mitlerweile Kameras...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. OSRAM GmbH, Paderborn
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 1,29€
  3. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel