Abo
  • Services:

Dell mit neuem Gamer-Notebook samt GeForce Go 6800 Ultra

Inspiron XPS Gen 2 soll Spielerherzen höher schlagen lassen

Dell bietet mit dem Inspiron XPS Gen 2 nun ein neues Notebook an, das speziell für Spieler konzipiert wurde. Das Gerät ist mit einem 17-Zoll-Breitbild-Display ausgerüstet, das 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung schafft. Im Inneren arbeitet ein Intel-Pentium-M-Prozessor 770 mit maximal 2,13 GHz (2 MByte L2-Cache, 533 MHz FSB).

Artikel veröffentlicht am ,

Als Grafiklösung kommt bei dem Dell Inspiron XPS Gen 2 eine Nvidia GeForce Go 6800 Ultra mit 256 MByte großem DDR3-Speicher und PCI-Express-x16-Schnittstelle zum Einsatz. Der PC-4200-Dual-Channel-DDR2-Speicher mit 533 MHz ist auf bis zu 2 GByte aufrüstbar.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Siltronic AG, Burghausen

Das Notebook kommt je nach Ausstattung mit Ultra-ATA-100-Festplatten mit 60 bzw. 100 GByte Kapazität sowie einem DVD/CD-RW-Kombi- oder einem Multiformat-8x-DVD+/-RW-Laufwerk auf den Markt. Dazu kommen gleich sechs USB-2.0-Schnittstellen, TV-Out, VGA, DVI, Firewire400 und ein SD-Card-Slot sowie ein PC-Kartenslot. Außerdem sind Gigabit-LAN und ein 56K-Modem sowie S/PDIF und ein Subwoofer nebst zwei Lautsprechern an Bord.

Dell Inspiron XPS Gen 2
Dell Inspiron XPS Gen 2

Erhältlich ist das Dell Inspiron XPS Gen 2 ab 2.199,- Euro zzgl. Versand. Darin enthalten sind ein Intel-Pentium-M-Prozessor 760 mit 2 GHz, 512 MByte RAM, ein 17-Zoll-Display und eine Nvidia-GeForce-Go-6800-Ultra-Grafikkarte mit 256 MByte RAM. Hinzu kommen eine 60-GByte-Festplatte, ein DVD/CD-RW-Combolaufwerk, ein 56K-v.92-Modem, 10/100-Ethernet, eine 802.11b/g-WLAN-Lösung, Microsoft Windows XP und Microsoft Works.

Das Gehäuse ist in Schwarz und Silber gehalten; das XPS-Logo prangt auf der Display-Klappe, die Lautsprecher und die Lüfterausgänge lassen sich je nach Gusto in 16 verschiedenen Farben beleuchten - die Farben können Anwender einfach über das Dell-QuickSet-Tool individuell wählen.

Außerdem gibt es eine durchsichtige Abdeckung (15 x 28 cm), die sich einfach auf der Notebook-Klappe befestigen lässt und auf der Anwender persönliche Motive, Clan-Logos oder Bilder zur Schau stellen können. Das Notebook wiegt bei 42,2 x 394 x 288 mm etwas weniger als vier Kilogramm.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gringo 05. Jun 2005

Hellöu!! Hmm, weiss nicht, kann dir leider auch nicht sagen, wann die 3 Gen bei den...

pathosgone 23. Mai 2005

ist jemandem bekannt wann das neue XPS Gen 3 Notebook auf den Markt kommt? Gerade habe...

C 22. Apr 2005

Interessant Allerdings sind Fujitsu Notebooks für mich keine echte Alternative, da sie in...

Otto d.O. 24. Mär 2005

Bei diesem Notebook (dem von Dell) hätte ein seperater Cursorblock leicht Platz, und zwar...

Markus 23. Mär 2005

Ja klar, siehe das " ;-) " Zeichen. Dachte das war deutlich genug. Mit den 5% liegst Du...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /