Abo
  • Services:

Real: Toshiba-Notebook für 799,- Euro

Marken-Notebook mit magerer Ausstattung

Die Einzelhandelskette Real gehört wie Media Markt sowie Saturn zur Metro-Gruppe und lockt ab Mittwoch, dem 23. März 2005, mit einem Toshiba-Notebook für 799,- Euro. Die Ausstattung des Toshiba Tecra A2 fällt dabei aber recht mager aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Prozessor kommt ein Celeron M 330 mit 1,4 GHz und 512 KByte L2-Cache in 130-Nanometer-Technik zum Einsatz, der von einem Intel-855GM-Chipsatz begleitet wird. Dessen integrierter Grafikchip sorgt mit 64 MByte Shared Memory auch für die Grafikausgabe auf dem 15-Zoll-Display. Auch bringt der Chipsatz Ethernet (10/100 MBit/s) und WLAN, vermutlich nach 802.11b/g mit. Auch ein Modem (56 KBit/s) ist integriert.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Leverkusen
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg (Home-Office möglich)

Der herausnehmbare Lithium-Ionen-Akku soll bis zu 3,7 Stunden durchalten.

Der Speicherausbau fällt mit 256 MByte recht bescheiden aus, die Festplatte fasst 40 GByte. Das integrierte Kombi-Laufwerk kann zwar CD-R- und CD-RW-Medien schreiben, DVDs kann es aber nur lesen. Hinzu kommen die üblichen Anschlüsse wie VGA-Out, zweimal USB 2.0, eine parallele Schnittstelle, Mikrofon- und Kopfhöreranschluss sowie ein Steckplatz für PC-Cards (Typ II).

Als Software liegt neben Windows XP Pro auch Microsoft OneNote 2003 für Notizen und WinDVD bei, jeweils in der OEM-Version.

Das Tecra A2 bietet Real in der Zeit vom 23. bis 26. März 2005 für 799,- Euro an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. 127,75€ + Versand
  3. 120,84€ + Versand

user001 23. Mär 2005

Notebooks von Toshiba?? ...lol.. Die hatten vor 10 Jahren mal richtig gute Dinger...

gu 23. Mär 2005

da stimm ich dir ja voll und ganz zu... das mit den wlan treiber wusst ich nicht... ich...

JAJAJA 23. Mär 2005

Das Angebot ist auf alle Fälle alles andere als günstig, selbst bei Dell gabs das ganze...

Fluff 23. Mär 2005

Intel 855 GME, 64 Bit AGP, 3D Grafik bis zu 64 MB DDRRAM (shared), Touchpad, LAN 10/100...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /