Abo
  • Services:

Roadmap: Pentium 4 ab August deutlich billiger

Der Todesstoß für die 500er-Serie erfolgt laut der aktuellen Roadmap aber erst im August 2005. Die Preise der 600er-Serie werden dann nach unten durchgestuft, der 670 soll dann nur noch rund 600,- US-Dollar kosten, die bisher für den 660 mit 3,6 GHz gefordert werden. Die neue Mittelklasse stellt bei Intel dann der Pentium 4 650 mit 3,4 GHz dar, der im Sommer 2005 nur noch rund 270,- US-Dollar kosten soll.

Prozessor Takt Preis (aktuell) Preis (08/2005)
Pentium 4 630 3,0 GHz $ 224 $ 180
Pentium 4 640 3,2 GHz $ 273 $ 220
Pentium 4 650 3,4 GHz $ 401 $ 270
Pentium 4 660 3,6 GHz $ 605 $ 400
Pentium 4 670 (ab Q2/05) 3,8 GHz $ 850 $ 600
Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

Für die 500er-Serie sieht Intels Roadmap vorerst keine Preissenkungen vor, die Prozessoren dürften aber bis August 2005 auch im Preis angepasst werden. Bisher ist die 600er-Serie bei gleichem Takt rund 20 bis 50 Prozent teurer als die 500er-Serie. Intel spricht in der Roadmap auch von einer aggressiven Markteinführung der 600er, was im IT-Jargon "Ramp" genannt wird.

Dennoch dürften die 500er auch über das Ende des Jahres 2005 noch gut verfügbar und vielleicht zum Schnäppchenpreis zu haben sein. Selbst der nur noch in geringen Stückzahlen gefertigte Northwood-Kern des Pentium 4 ist derzeit noch im Handel zu haben. Die Tage des Sockel 478 sind aber mit der 600er-Serie als neuem Desktop-Standard bei Intel gezählt: Die neuen Kerne erscheinen nur noch für den Socket 775.

Da mit dem Pentium 4 6xx 64-Bit-Computing endgültig zum Standard wird, plant Intel laut der Roadmap im zweiten Halbjahr, die 600er-Serie mit der bisher als "Vanderpool" bekannten Virtualisierungstechnik auszustatten, um sich deutlicher von AMD abzuheben. Vermutlich ist Vanderpool auch in den aktuellen 600er-Prozessoren enthalten - aber wie einst HyperThreading vorerst abgeschaltet. [von Nico Ernst]

 Roadmap: Pentium 4 ab August deutlich billiger
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 12,99€

Kellerbauer 23. Mär 2005

aus: http://www.theregister.co.uk/2005/03/15/amd_turion_bench/ Office Produktivity...

snike 23. Mär 2005

Ist euch schon mal aufgefallen, das bei dem Preissuche rechts oben immer Produkte von...

Mobby01 23. Mär 2005

Klar ist der AMD 64 die bessere Alternative!! Ein AMD 64 3000+, das derzeitige Intel...

Test 22. Mär 2005

Geiz hilft dir nicht weiter.Die Strom-Rechnung frisst dich auf.

blinkey 22. Mär 2005

OK, Fehler schon, aber meinerseits. Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /