Kaufen U2-Sänger Bono und Partner Eidos? (Update)

Elevation Partners wollen Eidos kaufen - SCi auch

Eidos konnte die Suche nach einem Käufer nun erfolgreich abschließen - und prompt meldete sich ein zweiter Interessent. Das Unternehmen könnte für rund 71 Millionen britische Pfund, rund 102 Millionen Euro, an das private Investment-Unternehmen Elevation Partners verkauft werden, hieß es in diversen Presseberichten. Hinter dem Unternehmen stehen einige prominente Namen, doch diese sehen sich nun mit einem konkurrierenden Angebot von SCi konfrontiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter Elevation Partners stehen unter anderem Apples ehemaliger Finanz-Chef Fred Anderson sowie John Riccitiello, zuvor Präsident und COO von Electronic Arts. Auch U2-Sänger Bono ist neben Marc Bodnick und Roger McNamee, Gründer von Silver Lake Partners, beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Softwaretester / Testingenieur (m/w/d)
    Swarco Shared Service GmbH, Unterensingen
  2. Entwicklungsingenieur Embedded Linux Systeme (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
Detailsuche

Eidos hatte im Juni 2004 offiziell angekündigt, sich nach einem Käufer umzusehen. Auf Grund des sehr volatilen, stark von einzelnen Hits abhängigen Geschäfts mit Computerspielen und dem steigenden Entwicklungsaufwand hatte Eidos nach einem finanzstarken Investor gesucht. Zuletzt gab es Gerüchte, Rupert Murdochs News Corporation stehe kurz vor der Übernahme von Eidos.

Das Eidos-Management wollte den Aktionären eigentlich zur Annahme des Übernahmeangebots von Elevation Partners raten. Nun steht jedoch noch das SCi-Angebot über 76,1 Millionen britische Pfund im Raum. Am 22. März 2005 hieß es dazu seitens der Eidos-Führung, dass man das Angebot unter Berücksichtigung des Elevation-Angebots überprüfen werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stefan Steinecke 30. Mär 2005

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,348803,00.html

Meiner ist grö... 22. Mär 2005

Da bleibt doch die Frage, wer schmeisst die nächsten 5 Millionen in die Runde ;) Wir...

Stefan Steinecke 22. Mär 2005

Die SOS-Kinderdörfer stinken vor Geld. Genauso wie Greenpeace und weitere Organisationen...

Stefan Steinecke 22. Mär 2005

möchte ich mich dafür entschuldigen, den Schmalzmusikanten Bono als verfetteten reichen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /