Abo
  • Services:

SCREEN3: Motorola bringt Feeds auf Handys

Push-Funktionen auf dem Display

Mit der Funktion SCREEN3 hat Motorola eine Funktion für einige neue Handys angekündigt, die als Push-Dienst ständig Bilder und Texte auf dem Handy-Display ähnlich wie ein RSS-Dienst anzeigt, ohne dass dazu ein Programm gestartet werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

SCREEN3
SCREEN3
Ähnlich wie die Push-Informationen, die man in den 90er-Jahren in Form von Bildschirmschonern wie etwa Pointcast versuchte zu etablieren, soll SCREEN3 als Always-On-Dienst Nachrichten, Unterhaltung, Wettervorhersagen und andere konfigurierbare Dienste auf den Handy-Bildschirm bringen, ohne dass der Anwender erst entsprechende Angebote aufrufen oder Anwendungen starten muss.

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Die abonnierbaren Inhalte sind offenbar von den Service Providern festlegbar - ob der Anwender auch freie Quellen wählen kann, ist nicht bekannt. Das Motorola V557 wird das erste Handy sein, das den SCREEN3-Dienst bietet.

Es ist mit einer VGA-Kamera samt Zoom ausgestattet, bietet Videoaufnahme- und Streaming-Funktionen, GPRS sowie EDGE-Funktionalitäten und Bluetooth. Das Klapp-Handy beherrscht zudem Push-to-Talk, MMS und WAP und verfügt über ein E-Mail-Programm. Außerdem ermöglicht das Handy Push to Talk scheinbar auch über Bluetooth und Push to View zum Bildertausch. Es soll im zweiten Quartal 2005 erscheinen.

Noch ist nicht klar, ob das Handy oder der SCREEN3-Dienst auch hier zu Lande angeboten wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

tachauch 22. Mär 2005

Eigentlich geht es um eine minimal andere Form des Inhaltetransfers. De Facto bieten...

tachauch 22. Mär 2005

Die Always-On Funktionen a la GPRS und UMTS sorgen ja heute schon dafür, dass so mancher...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /