• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts Bluetooth-Desktop im Paket mit Fingerprint Reader

Optical Desktop mit Fingerprint Reader wird günstiger

Microsoft liefert sein "Optical Desktop Elite for Bluetooth" getauftes Paket aus Bluetooth-Maus, -Tastatur und -Transceiver nun auch zusammen mit kabelgebundenem Fingerabdruck-Lesegerät. Gleichzeitig senkt Microsoft den Preis für das Optical Desktop mit Fingerprint Reader bis Ende April 2005.

Artikel veröffentlicht am ,

Optical Desktop Elite Bluetooth mit Fingerprint Reader
Optical Desktop Elite Bluetooth mit Fingerprint Reader
Der mitgelieferte Bluetooth-Transceiver überträgt die Daten von Tastatur und Maus bis zu 10 Meter weit. Die Tastatur bietet eine gepolsterte, mit Kunstleder überzogene Handballenauflage und wie auch die Maus ein eigenes Scrollrad sowie fünf programmierbare Favoritentasten. Die doppelt belegten F-Tasten ermöglichen den Zugriff auf häufig benutzte Office-Anwendungen. Die Komponenten des Fingerprint-Bluetooth-Bundles sind per "Metallic-Blau-Titan-Look" optisch aufeinander abgestimmt worden.

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. AcadeMedia GmbH, München

Microsofts "Optical Desktop Elite mit Fingerprint Reader for Bluetooth" ist ab sofort für 169,- Euro im Handel erhältlich und soll damit günstiger sein als das Optical Desktop Elite for Bluetooth und der Fingerprint Reader einzeln.

Für das herkömmliche Optical Desktop mit Fingerprint Reader müssen interessierte Kunden ab sofort bis Ende April 2005 nur rund 70,- Euro zahlen, bisher lag der Preis bei ca. 100,- Euro. Enthalten sind eine kabelgebundene Tastatur, die kabellose Wireless Optical Mouse 2.0 und der Fingerprint Reader für USB.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)

A 21. Mär 2005

Demnächst gibt es dann die Aktivierung von M$-Produkten nur noch gegen eine "Fingerprint" ;)

Johnny Cache 21. Mär 2005

Sicher, nur brauchen Funkadapter wieder extra Adapter an der Kiste, was sich mit BT...

peter silium 21. Mär 2005

bin der microsoft hardware gar nicht so abgeneigt, allerdings machen für mich wireless...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
    Zenbook Flip UX371E im Test
    Asus steht sich selbst im Weg

    Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
    2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
    3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

      •  /