Verbraucherministerium fordert günstigere Handy-Jugendtarife

E-Plus will auf spezielles Angebot für Jugendliche verzichten

Das Verbraucherministerium fordert von den Mobilfunkfirmen weitere Anstrengungen, um Kinder und ihre Eltern vor überhöhten Handy-Rechnungen zu schützen. Bei T-Mobile, Vodafone und Mobilcom gibt es inzwischen spezielle Tarife für Jugendliche.

Artikel veröffentlicht am ,

"Diese Angebote sind ein Anfang", sagte Tanja Thiele, Sprecherin im Verbraucherministerium, dem Tagesspiegel (Montagausgabe). "Wir hätten gern, dass alle Unternehmen solche Verträge anbieten." Bei den bestehenden Angeboten sieht das Ministerium jedoch Nachholbedarf: "Es wäre schön, wenn die Tarife günstiger würden."

O2 bereitet nach Angaben einer Unternehmenssprecherin ebenfalls ein Angebot vor. E-Plus dagegen will auf ein spezielles Angebot für Jugendliche verzichten. Prepaid-Handys, also Handys mit vorausbezahlten Telefonkarten, deren Guthaben man abtelefonieren kann, seien für die Kostenkontrolle ausreichend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Ärger um Drachenlord: Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenlord
    Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

  2. Elektroautos: Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern
    Elektroautos
    Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern

    Das einfache Klonen von Ladekarten soll künftig nicht mehr möglich sein. Doch dazu müssen alle im Umlauf befindlichen Karten ausgetauscht werden.

  3. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

Blindside 23. Mär 2005

Na also - dann ist ein Handy doch nicht unersetzlich notwendig. Ich auch nicht... Ich...

alexw 22. Mär 2005

Wenn du schon soweit bist, dein Problem erkannt zu haben, dann ist ja noch nicht alles...

Blindside 22. Mär 2005

Ich finde robins Idee cool. Schluss mit der Kleingedruckten-Verarsche (sorry für den...

alexw 21. Mär 2005

hm, o.k. Warum muss der Staat die Erziehung der Jugendlichen zur Verantwortung...

Fox10 21. Mär 2005

Sag mal hab ich was überlesen oder wie kommst Du gerade auf Softwarepatente??


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Crucial BX500 1TB SATA 64,06€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /