Abo
  • Services:

Wacom stellt neues Stifttablett vor

Volito2 für kleine Zeichenarbeiten

Wacom bringt mit dem Volito2 ein kleines Stifttablett auf den Markt, das für kleine Zeichenarbeiten geeignet ist. Wie alle Stifttabletts von Wacom besitzt auch das Volito2 einen kabel- und batterielosen Stift, der über das Tablett mit Strom versorgt wird. Die Signale werden an den Computer weitergeleitet, indem man mit der Stiftspitze auf die postkartengroße aktive Fläche des Tabletts tippt.

Artikel veröffentlicht am ,

An der Seite des Stifts befinden sich zwei einzelne Tasten, die standardmäßig mit den Funktionen "Doppelklick" und "Rechtsklick" belegt sind und sich individuell einstellen lassen. Insgesamt erkennt der Volito2-Stift 512 unterschiedliche Druckstufen.

Volito2 von Wacom
Volito2 von Wacom
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Das neue Stifttablett ist in Dunkelgraumetallic gehalten. Die aktive Arbeitsfläche des Tabletts ist optisch hervorgehoben und besitzt zusätzlich eine speziell aufgeraute Beschichtung, die dem Anwender nach Herstellerangaben das Gefühl vermitteln soll, wie auf Papier zu arbeiten.

Das Stifttablett wird über einen USB-Anschluss an den PC angeschlossen. Wacom liefert das Volito2 mit der Malsoftware ArtRage Wacom Edition aus. Es soll ab Ende März 2005 zu einem Preis von 49,90 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-56%) 10,99€
  3. 2,49€

Spearhead 21. Mär 2005

Dem stimme ich auch zu, hatte anfangs als ich mir das A6 Wacom3 gekauft hab auch gedacht...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /