Abo
  • Services:

Schneller surfen per TV-Kabel

Kabel Deutschland erhöht ab 1. April 2005 auf 5,6 MBit/s

Kabel Deutschland beschleunigt ab 1. April 2005 seinen Internetzugang und bietet dann Bandbreiten von bis zu 5,6 MBit/s samt Flatrate an. Dabei wird nicht nur der Downstream, sondern auch der Upstream deutlich angehoben und liegt nun bei bis zu 768 KBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Angebot will Kabel Deutschland "eine überzeugende Alternative zu den DSL-Verbindungen der Telekom" bieten, hinkt aber in der Verfügbarkeit noch weit hinter dem rosa Riesen her.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee

Im Tarif Flat Pro 5600 bietet Kabel Deutschland einen Downstream von 5,6 MBit/s und einen Upstream von 768 KBit/s. Der monatliche Grundpreis liegt hier bei 29,99 Euro, hinzu kommt der Internettarif mit 69,99 Euro im Monat. Eine Nummer kleiner fällt der Tarif Flat Pro 3200 mit 3,2 MBit/s Down- und 320 KBit/s Upstream aus. Dieser schlägt mit 16,99 Euro Grundpreis zuzüglich 32,99 Euro Tarifpreis monatlich zu Buche.

Auch die Bandbreiten der übrigen Tarife wurden angehoben. Flat Gold sowie die volumenbasierten Tarife BasicLine, Eco und Classic bieten einen Downstream von 1,5 MBit/s und einen Upstream von 192 KBit/s. Flat Silver kommt mit einem Downstream von 256 KBit/s und einem Upstream von 64 KBit/s. Hier fallen insgesamt 21,98 Euro im Monat an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ghostrider 05. Apr 2005

Das Problem ist nur, dass es zumindest in Baden-Württemberg nahezu keine Stadt gibt, in...

omg 19. Mär 2005

wie alt bist du? oder einfach mal zu faul/zu dumm sich zu informieren ? nur so nen tip...

campari 19. Mär 2005

Ja und? ist INKLUSIVE telefonanschluss auch noch billiger. Ich zahl mit Alice 60€ im...

DickUndDoof 19. Mär 2005

Dann versuch mal z.B. bei der Telekom beim 1MBit-DSL-Anschluss den Upstream erhöhen zu...

BingoBongo 18. Mär 2005

welch nachvollziehbare Argumentation ... ich staune ;-)


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /