• IT-Karriere:
  • Services:

Quicken 2006 mit Sparzentrale und direktem Bankzugang

Direkter Internetzugang zur eigenen Bank in Quicken integriert

Lexware kündigt für April 2005 eine neue Quicken-Version an, die mit einer Sparzentrale und einem direkten Internetzugang zur eigenen Bank daherkommt. Lexware bietet die Windows-Software abermals in den beiden Ausbaustufen "Normal" und "Deluxe" an.

Artikel veröffentlicht am ,

In Quicken 2006 steckt ein neuer Analysebereich in Form einer Sparzentrale, die alle Daten zur Finanzoptimierung kompakt zusammenfasst, verspricht Lexware. Dabei führt einen die Software durch die Finanzplanungen und will mit individuellen Auswertungen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Webasto Group, Gilching bei München

Dafür stehen verschiedene Assistenten bereit, so zeigt etwa das Ausgabenmanagement, ob alle Sparziele erreicht wurden, ein Budget-Vergleichsreport dient als privates Controlling-Instrument. Speziell für Privatinvestoren wurde eine neue Wertpapieranalyse integriert, die Kauf- und Verkaufssignale in einer Übersicht präsentiert und aktuelle Informationen zu Investmentfonds aus dem Internet beziehen kann. Beim Aktienkauf soll eine neue Watchlist helfen, die für verschiedene Aktientypen geeignet ist.

Mit Quicken 2006 kann der Anwender nun auch den Internetzugang seiner Bank nutzen, wobei Kontodaten, Salden und Umsätze in Quicken zur Verfügung stehen. Für die Sicherheit soll ein E-Banking-Modul von Lexware sorgen. Sämtliche Transaktionen bewahrt das Programm in einem Ordner "Ausgeführte Vorgänge" auf, was eine entsprechende Transparenz bescheren soll.

Quicken Deluxe 2006 bietet abermals zusätzlich zum Leistungsumfang der Normalausführung einen persönlichen Steuerplaner, einen Brutto-Netto-Gehaltsplaner sowie eine Versicherungsbedarfsanalyse. Alle Werkzeuge wurden in der neuen Version nochmals überarbeitet.

Die Windows-Software Quicken 2006 soll Mitte April 2004 erhältlich sein. Die normale Version wird dann 49,99 Euro kosten, während es das Upgrade für 39,99 Euro gibt. Quicken Deluxe 2005 kostet 74,99 Euro respektive 54,99 Euro für das Upgrade.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer CB342CKsmiiphzx 34-Zoll-LED UWQHD IPS FreeSync HDR 75Hz für 279,97€ (Deal des...
  2. 470,37€ (Vergleichspreis 497,19€)
  3. 119,90€ (Bestpreis!)

bleibt auch meiner 18. Mär 2005

Wenn man nach der 2005er Version (von Quicken, nicht die der Jahreszahlen oder...


Folgen Sie uns
       


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
    IT-Jobs
    Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

    Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
    Von Peter Ilg

    1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
    2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
    3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

      •  /