Abo
  • IT-Karriere:

palmOne wohl bald mit UMTS-Smartphones

Umsatzwachstum von 18 Prozent im Jahresvergleich

PalmOne konnte seinen Umsatz im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/2005 um 18 Prozent auf 285,3 Millionen US-Dollar steigern. Dabei verbuchte das Unternehmen einen Nettogewinn nach US-GAAP von 4,4 Millionen US-Dollar. Zudem stellte palmOne UMTS-Smartphones in Aussicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das dritte Quartal nicht nach GAAP bemessen liegt bei 10,6 Millionen US-Dollar. Im Vergleich dazu erzielte das Unternehmen im dritten Quartal des Vorjahres einen Nettogewinn von 0,6 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

"Wir haben im vergangenen Quartal ein starkes Umsatzwachstum und eine gesteigerte Bruttogewinnmarge erzielt. Der Durchverkauf unserer Treo Smartphones stieg um fast 50 Prozent und wir konnten unseren Marktanteil im Handheld-Segment weltweit ausbauen", kommentiert Ed Colligan, President und Interims CEO von palmOne, die Zahlen.

PalmOne will künftig stärker in die Entwicklung von Produkten und Software-Anwendungen investieren, um sich vom Wettbewerb abzuheben. Zusätzlich will man Smartphones künftig schneller über neue Netzbetreiber anbieten und wohl auch UMTS-Geräte auf den Markt bringen. Colligan spricht von der "Unterstützung von Netzwerken mit schnelleren Datenübertragungsraten".

Im PDA-Bereich konnte palmOne in 14 Monaten 1,5 Millionen Tungsten-E-Handhelds verkaufen. Allein im letzten Quartal setzte palmOne rund 938.000 Geräte der Serien Zire, Tungsten und Treo ab. Insgesamt hat palmOne bis heute ungefähr 29,9 Millionen Geräte abgesetzt. Künftig sollen die Treo-Smartphones rund 50 Prozent des palmOne-Umsatzes ausmachen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

MJBerkel 16. Jan 2006

John Doe hat völlig Recht !!! Ein erfolgreiches Produkt aus dem Mutteralnd des...

John Doe 21. Mär 2005

Wobei man sagen muss, dass Qualität immer noch vor Quantität geht und mir ein einzelnes...


Folgen Sie uns
       


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /