Abo
  • Services:

Terra Soft gibt Y-HPC für YellowDogLinux v4.0.1 frei

Cluster-Software bald auch für Power5

Der auf Linux für PowerPC spezialisierte Software-Anbieter Terra Soft hat mit Y-HPC für Yellow DogLinux v4.0.1 jetzt ein 64-Bit-Linux für den Aufbau und die Verwaltung von Cluster-Systemen veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Y-HPC ist beim US-amerikanischen Energie- und Verteidigungsministerium sowie bei mehreren Universitätseinrichtungen in den USA bereits im Einsatz und bietet eine vollständige 64-Bit-Entwicklungsumgebung. Mit der Software sollen sich Linux-Cluster von 30 Knoten in nur wenigen Stunden aufsetzen lassen, so Kai Staats, Mitbegründer und CEO von Terra Soft.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz

Im Herzen von Y-HPC arbeitet ein imagebasiertes Verteilsystem, welches die schnelle Erzeugung von neuen Rechenknoten bzw. Nodes über eine einfache, grafische Schnittstelle erlaubt. Mehrere verschiedene Node-Images können gleichzeitig auf dem Cluster-Server bereitgestellt werden, um z.B. neue Anwendungen zu testen, während stabile, bereits getestete Systeme archiviert bleiben.

Die grafische Benutzerschnitstelle "Y-Imager" wurde unter anderem um einen zusätzlichen "Table View" (Tabellenansicht) erweitert, der den bisherigen "Grid-View" (Netzansicht aus der Vogelperspektive) ergänzt und eine verbesserte Farbauswahl rasche und eindeutige Identifizierung von Knoten-Images innerhalb eines Clusters erlauben soll.

Y-HPC unterstützt NFS, NIS und PVFS2 (parallele, virtuelle Dateisysteme) sowie den Bproc und den Torque Job Scheduler. Auch 64-Bit-InfiniBand-Treiber für SBS Technologies sind enthalten.

Noch im Frühjahr will Terra Soft die Hardware-Unterstützung auf JS20-Systeme von IBM ausweiten und ein speziell angepasstes Node Image bereitstellen. Anschließend soll Unterstützung für den Power5 folgen.

Die neue Version von Y-HPC steht ab sofort zum Download für alle bisherigen Terra-Soft-Kunden mit YDL.net-Pro-Abo zur Verfügung. Die Software kann aber auch direkt über Terra Soft oder durch Partner wie ixsoft mit deutschem Support bezogen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /