Abo
  • Services:

Terra Soft gibt Y-HPC für YellowDogLinux v4.0.1 frei

Cluster-Software bald auch für Power5

Der auf Linux für PowerPC spezialisierte Software-Anbieter Terra Soft hat mit Y-HPC für Yellow DogLinux v4.0.1 jetzt ein 64-Bit-Linux für den Aufbau und die Verwaltung von Cluster-Systemen veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Y-HPC ist beim US-amerikanischen Energie- und Verteidigungsministerium sowie bei mehreren Universitätseinrichtungen in den USA bereits im Einsatz und bietet eine vollständige 64-Bit-Entwicklungsumgebung. Mit der Software sollen sich Linux-Cluster von 30 Knoten in nur wenigen Stunden aufsetzen lassen, so Kai Staats, Mitbegründer und CEO von Terra Soft.

Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin
  2. Ipsos GmbH, Nürnberg

Im Herzen von Y-HPC arbeitet ein imagebasiertes Verteilsystem, welches die schnelle Erzeugung von neuen Rechenknoten bzw. Nodes über eine einfache, grafische Schnittstelle erlaubt. Mehrere verschiedene Node-Images können gleichzeitig auf dem Cluster-Server bereitgestellt werden, um z.B. neue Anwendungen zu testen, während stabile, bereits getestete Systeme archiviert bleiben.

Die grafische Benutzerschnitstelle "Y-Imager" wurde unter anderem um einen zusätzlichen "Table View" (Tabellenansicht) erweitert, der den bisherigen "Grid-View" (Netzansicht aus der Vogelperspektive) ergänzt und eine verbesserte Farbauswahl rasche und eindeutige Identifizierung von Knoten-Images innerhalb eines Clusters erlauben soll.

Y-HPC unterstützt NFS, NIS und PVFS2 (parallele, virtuelle Dateisysteme) sowie den Bproc und den Torque Job Scheduler. Auch 64-Bit-InfiniBand-Treiber für SBS Technologies sind enthalten.

Noch im Frühjahr will Terra Soft die Hardware-Unterstützung auf JS20-Systeme von IBM ausweiten und ein speziell angepasstes Node Image bereitstellen. Anschließend soll Unterstützung für den Power5 folgen.

Die neue Version von Y-HPC steht ab sofort zum Download für alle bisherigen Terra-Soft-Kunden mit YDL.net-Pro-Abo zur Verfügung. Die Software kann aber auch direkt über Terra Soft oder durch Partner wie ixsoft mit deutschem Support bezogen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /