Abo
  • IT-Karriere:

Java auf dem Weg in Richtung Open Source

Sun plant drei neue Lizenzen für Java

Sun will die Lizenzierung von Java verändern und dabei einen Schritt in Richtung Open Source machen, das kündigt jetzt Suns Vice President für Java, Graham Hamilton, an. Sun will demnach sein Java 2, Standard Edition (J2SE) künftig unter drei Lizenzen anbieten, zur Open Source wird Java damit aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neuen Lizenzen, namentlich die Java Research License (JRL), die Java Internal Use License (JIUL) und die Java Distribution License (JDL), sollen die komplexe Sun Community Source License (SCSL) ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Hannover

Bereits fertig ist die Java Research License (JRL), unter der ab sofort diverse Java-Pakete von Sun angeboten werden. Die Lizenz ist speziell für die akademische Forschung ausgelegt und soll zu Experimenten mit neuen Java-Funktionen anregen.

Im April sollen dann auch JIUL und JDL folgen. Erstere erlaubt Änderungen am Java-Quellcode, allerdings nur für den internen Gebrauch. Der Quellcode soll so für die Entwicklungen Dritter zur Verfügung stehen und neue Möglichkeiten eröffnen, eigene Ideen in Java einfließen zu lassen. Applikationen müssen aber weiterhin zu Suns Standard-Spezifikationen kompatibel sein.

Zusammen sollen die drei Lizenzen die SCSL ersetzen, die versucht, all diese Aspekte mit einer Lizenz abzudecken. Jede Lizenz für sich soll so deutlich einfacher sein. Java-Erfinder James Gosling beschreibt den Ansatz als "Closed Open Source".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

CE. 18. Mär 2005

Aber hast du auch bemerkt, dass es sich nicht um Applets, sondern um JSP, Servlets, etc...

tachauch 18. Mär 2005

Was willst du uns damit sagen, dass Sun lieber eines ihrer Produkte verkauft als zu...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /