Abo
  • Services:

Turion-Notebook auch von Yakumo (Update)

Q8M Turion64 YW mit 1,6 GHz und Double-Layer-DVD-Brenner

Auf der CeBIT 2005 zählte auch Yakumo zum Kreis der Notebook-Anbieter, die ein mit AMDs Pentium-M- bzw. Centrino-Konkurrenten Turion64 ausgestattetes Gerät vorstellten. Zum Einsatz kommt dabei der Turion64 ML-30 mit 1,6 GHz und 1 MByte Level-2-Cache.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 15-Zoll-LCD des Turion64-Notebooks bietet die übliche XGA-Auflösung (1.280 x 1.024 Pixel) und wird durch den Chipsatz mit UniChrome-Pro-Grafikkern angesteuert. Dieser nutzt 64 MByte des 512-MByte-DDR-Hauptspeichers des Q8M Turion64 YW.

Ab April 2005 verfügbar: Q8M Turion64 YW
Ab April 2005 verfügbar: Q8M Turion64 YW
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Neben einer 80-GByte-Festplatte verfügt das Yakumo-Notebook auch über einen Dual-Format-DVD-Brenner mit Unterstützung für DVD+R-Dual-Layer-Scheiben. Zur Erweiterung gibt es noch einen PC-Card-Steckplatz vom Typ II.

Drahtlose Verbindungen können vom Gerät per 54-Mbps-WLAN (802.11b/g) aufgebaut werden. Die Schnittstellen umfassen 4x USB 2.0, einen Kopfhörerausgang, einen Mikrofoneingang sowie einen VGA- und einen TV-Ausgang, eine Infrarot-Schnittstelle erwähnt Yakumo nicht.

Das 32,6 x 2,5 x 27,7 cm große Q8M Turion64 YW wiegt 2,6 kg. Die Laufzeit des Lithium-Ionen-Akku des Geräts bezifferte Yakumo auf ungefähr 3 Stunden, abhängig von der Nutzung.

Yakumo will das Q8M Turion64 YW ab April für rund 1.000,- Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Schildpattbrille 22. Mär 2005

Stimmt, das wäre ja SXGA oder WXGA. Ach was weiß ich.

Nerd. 17. Mär 2005

Uuuund Popcorn für die Kommentare der Forenteilnehmer :D Gruss Nerd.


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /