• IT-Karriere:
  • Services:

Novell und IBM wollen mehr Linux-Applikationen

Programm soll Portierung und Zertifizierung beschleunigen

Mit einem gemeinsamen Programm wollen Novell und IBM die Entwicklung von Linux-Applikationen vorantreiben. Die Initiative will ISVs (Independent Software Vendors) dabei helfen, ihre Applikationen schneller auf Linux zu portieren und zu zertifizieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu stellen die beiden Unternehmen ISVs technische Ressourcen, Werkzeuge und Fachwissen in den "IBM Innovation Centern" in Nordamerika, Europa und Asien zur Verfügung. Dort ist auch die Zertifizierung der Applikationen für Suse Linux auf IBM-Hardware möglich. ISVs sollen neue Applikationen so schneller auf Suse Linux portieren können.

Im Rahmen der Initiative will Novell ISVs Kopien des Suse Linux Enterprise Server samt Dokumentation bereitstellen. Dabei stehen die Dienste auch im IBM-Center in Stuttgart zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
    •  /