Abo
  • Services:
Anzeige

Duke Nukem Forever - Entwickler im Einstellungsrausch

Vaporware-Weltmeister immer noch nicht eingestellt

Wer Informationen zu dem seit über sechs Jahren angekündigten PC-Spiel "Duke Nukem Forever" (DNF) haben will, muss sich in die Foren des Studios 3DRealms bemühen. Dort erfährt er dann, dass die Entwicklung angeblich immer noch gute Fortschritte macht.

Duke Nukem 3D (1996)
Duke Nukem 3D (1996)
Seit der Shooter, der den Nachfolger des bereits 1996 erschienenen Kultspiels "Duke Nukem 3D" darstellen soll, von Jahr zu Jahr verschoben wurde, sagt 3DRealms vorzugsweise gar nichts mehr. Jedenfalls nicht in Form von Pressemitteilung oder gar öffentlichen Vorführungen des aktuellen Entwicklungsstandes.

Anzeige

Mehrfach wurde die Engine gewechselt, derzeit soll eine "stark erweiterte" Version des UT2003-Unterbaus verwendet werden. So jedenfalls äußert sich 3DRealms-Chef George Broussard im Forum seiner Firma. Die Kollegen von Voodoo Extreme haben die interessantesten Aussagen von Broussard zusammengefasst. Demnach sind derzeit rund 28 Entwickler mit "DNF" beschäftigt.

Zusätzlich wurde die Animation der Spielfiguren an Liquid Entertainment ausgelagert - keine schlechte Adresse. Das Unternehmen gehört dem Command-&-Conquer-Erfinder Ed Del Castillo und machte zuletzt durch "War of the Ring" von sich reden. Außerdem bestätige Broussard im Forum, dass man gerade "im Einstellungsrausch" (engl. "hiring spree") sei, da derzeit Inhalte und nicht die Technik das größte Problem seien - die 3DRealms-Site verzeichnet bei den offenen Stellen derzeit jedoch keine unbesetzten Positionen.

Duke Nukem 3D (1996)
Duke Nukem 3D (1996)
Konkret wird Broussard immerhin bei der Art der noch zu erstellenden Inhalte. Er betont in den von Voodoo Extreme zusammengetragenen Postings einmal mehr, dass DNF ein Single-Player-Spiel wird: "Wir arbeiten im Moment nicht an endgültigen Deathmatch-Levels." Zwar habe es das legendäre erste Level von Duke Nukem 3D "Hollywood Holocaust" in einer früheren Version der Entwicklung auch für eine neue Engine gegeben, doch das sei nun nicht mehr aktuell.

Immerhin ist DNF durch die Postings des Firmenchefs wieder einmal in aller Munde - obwohl es das Projekt inzwischen schon geschafft hat, aus der Liste der Vaporware-Awards für die langwierigsten Produktankündigungen herauszufliegen. Die Zeitschrift Wired war bereits 2003 den Duke als ewigen Sieger dieses zweifelhaften Awards leid, verlieh DNF schlicht den "Lifetime Achievement"-Award für die leersten aller Versprechungen und kürt nun andere Projekte als Vaporware-Gewinner.

Auch in Deutschland stellt das Projekt Rekorde auf: In der Zeitschrift GameStar steht das Spiel in der aktuellen Ausgabe immer noch in der Rubrik "Termin-Update" - das erste Preview war jedoch bereits in der Ausgabe 8/1999 erschienen.

Auf die Frage eines Forumnutzers, ob das Boot nicht bereits abgefahren sei, erklärte Broussard, dass man nicht voreilige Schlüsse ziehen sollte, solange 3DRealms das Spiel nicht anfange zu zeigen und darüber zu reden, bis man nicht die Previews und Titelgeschichten in Spielemagazinen gelesen und Werbung sowie Screenshots oder Videos gesehen habe. Dennoch gab er zu, dass man "wirklich nicht nahe dran sei" und meinte damit, dass die Fertigstellung noch länger auf sich warten lässt. "Aber wartet noch, die Dinge sehen gut aus und wir zeigen das Spiel in nicht allzu furchtbar ferner Zukunft", betont Broussard und gibt damit dem in den letzten Wochen immer wieder gemunkelten Demo-Termin zur Messe E3 im Mai neue Nahrung. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Jay Äm 02. Sep 2005

Mal im Ernst, NAP, den Quatsch nimmst Du ernst? :-D Freu dich doch, das es Trottel gibt...

NAP 17. Mär 2005

Zu Duke Nukem gab es noch 2 Missionpacks. Caribbean - Life is a Beach und Nuclear Winter.

Kein Kostverächter 17. Mär 2005

Immer trocken im Schritt bleiben, da muss man ja nicht gleich so rumpöbeln. Es geht hier...

Kopfschüttler 17. Mär 2005

hmm .. ja .. Quellcode wird wohl weiterhin noch häufig frei sein .. bzw. Opensource und...

oni 17. Mär 2005

Und HURD kommt ja nächstes Jahr.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. diconium marketing GmbH, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. für 44,99€ statt 60,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  2. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  3. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  4. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  5. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  6. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  7. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  8. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  9. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  10. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Golem basht mit Halbwissen unnötig auf Apple rum

    Dorftrottel72 | 08:49

  2. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    sodom1234 | 08:47

  3. Re: Generelles Problem

    AnDieLatte | 08:46

  4. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Bigfoo29 | 08:46

  5. Re: Tesla rasiert alle weg

    Gamma Ray Burst | 08:45


  1. 07:41

  2. 07:30

  3. 07:12

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 17:06

  7. 16:21

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel