Abo
  • Services:

Neue Beta-Version von Opera 8 erschienen

Opera 8 Beta 3 unterstützt W3C-Vektorformat SVG 1.1 Tiny

Mit einer neuen Beta-Version von Opera 8 unterstützt der Browser nun auch das Vektorformat SVG 1.1 Tiny, womit Opera nach eigenen Angaben der erste Browser ist, der diese W3C-Entwicklung unterstützt. Die aktuelle Beta steht derzeit nur für die Windows-Plattform bereit, die Unterstützung von SVG 1.1 Tiny soll aber auch auf anderen Opera-Plattformen integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera 8 Beta 3
Opera 8 Beta 3
Komplett überarbeitet wurde der Einstellungsdialog in Opera 8 Beta 3, in dem grunglegende Optionen in den drei Reitern General, Wand und Web pages vorgenommen werden. Zahlreiche Einstellungen wurden in einen vierten Reiter ausgelagert, der vielsagend die Bezeichnung Advanced trägt. Darin finden sich weitere Einstellungen, darunter auch die Möglichkeit festzulegen, ob man über abgewiesene Pop-up-Fenster, neue Nachrichten oder abgeschlossene Downloads per Einblendung benachrichtigt werden möchte.

Stellenmarkt
  1. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main
  2. Consors Finanz, München

Opera 8 Beta 3
Opera 8 Beta 3
Um das Aussehen des Browsers zu konfigurieren, wurde ein separater Einstellungsdialog integriert, worüber man die Skins wechseln sowie die Panels, Toolbars und Buttons einstellen kann. Im E-Mail-Client wurde der Umgang mit Anhängen überarbeitet, so dass nun auch mehrere angehängte Dateien mit einem Befehl gespeichert werden können. Auch der RSS-Reader und die Chat-Komponente erhielten kleinere Optimierungen.

Opera 8 Beta 3
Opera 8 Beta 3
Für die Demonstration der Möglichkeiten von SVG 1.1 Tiny hat Opera eine spezielle Webseite mit einer entsprechenden Vektordatei bereitgestellt, die mit der aktuellen Beta-Version begutachtet werden kann. Spätere Opera-Versionen werden auch auf anderen Plattformen dieses Vektorformat unterstützen, versprechen die Norweger. Zudem wurden zahlreiche kleine Programmfehler bereinigt, um die Stabilität der Software weiter zu verbessern.

Opera 8 Beta 3
Opera 8 Beta 3
Mit Opera 8 erhält der Browser in der Windows-Version eine englische Sprachsteuerung, die durch einen zusätzlichen Download aktiviert wird. Das hält das Opera-Archiv klein und erspart Nutzern einen Download, wenn die Funktion unerwünscht ist. Über Sprachkommandos kann man dann mit der Stimme in Webseiten navigieren und die Opera-Oberfläche ohne Maus und Tastatur steuern. Die Sprachoption kann per Knopf- oder Tastendruck zugeschaltet werden oder auch generell aktiviert sein. Für die Sprachbefehle unterstützt Opera XHTML+Voice 1.2 sowie das CSS3 Speech Module und kann somit auch Webseiten oder Ausschnitte vorlesen.

Die Beta 3 von Opera 8 für Windows steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Weitere Details zu den Neuerungen von Opera 8 finden Sie unter anderem in unserem Artikel Aus Opera 7.60 wird Opera 8.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Katsenkalamitaet 18. Mär 2005

Der Browser entscheidet eventeuell, wie lang deine Installation lebt.

Katsenkalamitaet 17. Mär 2005

Wenn man nicht dumm ist, dann kann man die "seitlichen Symbole" mit einem Mausklick...

Katsenkalamitaet 16. Mär 2005

Hallo Fäkalfreak! Du hast doch schon genug Probleme. Bald klingelt es an der Tür =) Und...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /