Abo
  • Services:

Coolpix S1: Flache 5-Megapixel-Kamera von Nikon

Coolpix S1
Coolpix S1
Darüber hinaus werden verschiedene Weißabgleichseinstellungen angeboten: Neben einem Automatik-Modus sind fünf manuelle Einstellungen für Tageslicht, Glühlampe, Leuchtstofflampe, Bewölkt und Blitz vorhanden. Auch die manuelle Bestimmung des Messwerts ist möglich. Das integrierte Blitzgerät bietet eine Reichweite von 0,3 bis 2,5 m (Weitwinkel) und 0,3 bis 1,4 m im Telebereich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Die Coolpix S1 arbeitet mit SD-Speicherkarten zusammen und ist darüber hinaus mit einen 12 MByte großen internen Speicher ausgestattet. Zum Aufzeichnen von Filmsequenzen mit Ton besitzt die Coolpix S1 vier Betriebsarten für Videos mit 640 x 480 Pixeln und 15 Bildern pro Sekunde. Außerdem kann man reine Sprachnotizen von nur durch die Kapazität der Speicherkarte begrenzter Dauer aufzeichnen.

Im Lieferumfang der Coolpix S1 ist die Docking-Station Coolstation MV-11 enthalten, die ein Aufladen der Akkus in der Kamera ermöglicht. Außerdem kann die Coolpix S1 mit Hilfe der Docking-Station an einen Fernseher oder Computer per USB angeschlossen werden. Mit einer Akkuladung sollen bis zu 200 Aufnahmen (nach CIPA-Standard) möglich sein.

Die Nikon Coolpix S1 misst 57,5 x 89,9 x 19,7 mm und wiegt ohne Akku und Speicherkarte 118 g. Der Apparat ist in Silber, Weiß und Schwarz erhältlich. Die Kamera und das Unterwassergehäuse WP-CP5 sollen voraussichtlich im Frühling 2005 im Handel erhältlich sein. Die Kamera soll 399,- Euro kosten, für das Unterwassergehäuse liegt noch kein Preis vor.

 Coolpix S1: Flache 5-Megapixel-Kamera von Nikon
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /