Abo
  • Services:

Seekport bietet homographische Suche

Automatische Vorschläge bei mehrdeutigen Suchanfragen

Die Suchmaschine Seekport wartet jetzt mit einer homographischen Suche auf. Bei mehrdeutigen Wörtern, so genannten Homographen, bietet Seekport automatisch Vorschläge zur Konkretisierung der Suchanfrage an, denn ein "Bauer" ist nicht nur ein Landwirt, sondern auch ein Vogelkäfig, und "Toast" meint sowohl den Trinkspruch als auch das Brot.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir wollen unseren Usern punktgenaue Treffer liefern. Grundlage dafür ist neben unserer Suchtechnologie auch eine möglichst präzise Suchanfrage. Mit der neuen homographischen Suche haben wir nun auch das Problem mehrdeutiger Suchbegriffe gelöst und machen es dem Nutzer noch einfacher, im Web schnell das gewünschte Dokument zu finden", erklärt Stefan Karzauninkat, Director Quality Management Europe bei Seekport, die neue Funktion.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Gibt ein Nutzer beispielsweise das Wort "Krone" in die Suche ein, bietet Seekport automatisch an, die Suche entweder mit "Baumkrone", "Zahnkrone" oder "Königskrone" fortzusetzen.

Auch bietet Seekport neuerdings ein Plug-in für Firefox an, mit dem die Suchmaschine direkt in den Browser integriert werden kann.

Seekport will sich mit individualisierten Suchdiensten für Unternehmen auf hohem technischem Niveau von der Konkurrenz abheben und sich so als eine der führenden Internetsuchmaschinen in Europa etablieren. Dabei setzt Seekport auch auf ein lokales Indexteams, das für eine hohe Qualität der Suchergebnisse sorgen soll. Derzeit betreibt Seekport Suchmaschinen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, bis Ende 2005 will das Unternehmen in neun europäischen Ländern online sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)

Hoba 16. Mär 2005

Stimmt, solche Suchmaschinen gibts schon länger (lumrix[1]) fällt mir dazu ein. Die...

The Judge 16. Mär 2005

Das Gro der Webseiten würde doch -genauso wie der Suchende- weiterhin "Krone" auf seiner...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /