Abo
  • IT-Karriere:

Pinnacle mit neuen TV-Produkten und neuem Netzwerkplayer

Sieben neue Produkte rund um den Fernsehempfang am Computer

Pinnacle bietet verschiedene neue Lösungen für digitalen oder analogen Fernsehempfang an: Ein HD-fähiger Netzwerkplayer und sechs TV-Karten wurden vorgestellt. Bei den TV-Karten mit dabei ist die neu entwickelte MediaCenter-Software, die zeitversetztes Aufnehmen, Abspielen (Timeshifting) und direktes Brennen von Fernsehsendungen auf DVD ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

ShowCenter 200
ShowCenter 200
Pinnacles neuer Netzwerkplayer, das "ShowCenter 200", spielt mit Hilfe eines Komponentenausgangs an einem Fernsehgerät hochauflösende Filme (HDTV in 480p, 720p oder 1080i) in DivX, WMV oder MPEG ab, die drahtlos per WLAN (802.11b/g) oder drahtgebunden über Ethernet vom PC auf das Fernsehgerät gelangen. Daneben gibt es einen Cinch-, S-Video- und einen vollwertigen Scart-Ausgang. Zudem besitzt das Showcenter an der Gehäusefront einen USB-Anschluss, um Daten direkt von einer externen Festplatte oder Digitalkamera auszugeben.

Inhalt:
  1. Pinnacle mit neuen TV-Produkten und neuem Netzwerkplayer
  2. Pinnacle mit neuen TV-Produkten und neuem Netzwerkplayer

Weitere Neuerungen sind die Unterstützung geschützer und für Video-on-Demand wichtigen Windows-Media-Dateien, eine vereinfachte Einrichtung und eine neue Medienmanagmentsoftware. Mit einer Pinnacle-TV-Karte ist es zudem möglich, deren Videorekorderfunktionen vom ShowCenter aus zu steuern. Fernsehsendungen werden dann mit der Fernbedienung gesteuert auf dem PC aufgenommen.

Pinnacles ShowCenter 200 ist mit Fernbedienung zu einem Preis von 279,- Euro ab Ende April 2005 erhältlich.

PCTV 200e
PCTV 200e
Pinnacles kleinste vorgestellte TV-Karte ist die 15,3 x 6 x 4,3 cm kleine und 97 Gramm leichte "PCTV 200e". Pinnacles DVB-T fähige TV-Karte ist vor allem für den Einsatz mit dem Notebook gedacht und wird direkt über den USB-Anschluss mit Strom versorgt.

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel

Eine Aktivantenne von Hirschmann soll, dank einer neu entwickelten "fraktalen Struktur" und eines rauscharmen Verstärkers, auch unter schwierigen Bedingungen für guten Empfang sorgen und sich durch Störungen von Mobilfunk oder schnurlosen Telefonen wenig beeindrucken lassen. Die Antenne lässt sich für den Transport wegklappen, mit Hilfe eines mitgelieferten Adapters lässt sich auch eine normale Dachantenne statt der Klappantenne anschließen.

Die PCTV 200e ist ebenfalls ab Ende April 2005 verfügbar und soll rund 129,- Euro kosten.

Pinnacle mit neuen TV-Produkten und neuem Netzwerkplayer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)
  4. 87,90€ + Versand

edwardedd 07. Jul 2005

I just setup a Pluto Home system (smarthome + media server, plutohome.com, free open...

gerdko 02. Apr 2005

Ergänzung: Laut homepage pinnacle läüft das Mediacenter nur mit der PCTV stereo(=1ooi...

scherzeladen 16. Mär 2005

Die Eierlegendenwollmilchsau findest du hier: www.yadi.org oder www.jackthegrabber.org...


Folgen Sie uns
       


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
      IT-Forensikerin
      Beweise sichern im Faradayschen Käfig

      IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
      Eine Reportage von Maja Hoock

      1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
      2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
      3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

        •  /