• IT-Karriere:
  • Services:

Creative: Neue Kopfhörer mit Bluetooth und Noise-Cancelling

Raumklang-Hörer jetzt schon unter 100,- Euro

Auf der CeBIT 2005 hat Creative eine komplett neue Linie an Kopfhörern vorgestellt. Vom herkömmlichen "Schmalzbohrer" bis zum hochwertigen geschlossenen System mit Dolby-Zertifizierung wird alles geboten.

Artikel veröffentlicht am ,

HQ-2300D
HQ-2300D
Insgesamt will Creative in den nächsten Wochen elf neue Kopfhörer auf den Markt bringen, die interessantesten Produkte stellen wir im Folgenden mit den unverbindlichen Preisempfehlungen vor. Einige der Hörer konnte Golem.de auf der Messe auch schon kurz in Augenschein nehmen. So verspricht beispielsweise der HQ-2300D für 99,99 Euro ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, handelt es sich doch um einen Raumklang-Hörer mit Dolby-Zertifizierung.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Er wird mit einem Decoder-Modul geliefert, das seinen Strom aus zwei Mignon-Batterien (Größe AA) bezieht. Über zwei optische Eingänge können digitale Zuspieler in den Mehrkanal-Formaten Dolby Digital, DTS, Dolby Prologic II und Dolby Headphone ihre Signale an den Decoder liefern, der sie dann für den Kopfhörer aufbereitet. Stereo-Signale dürfen auch analog geliefert werden, sie werden dann, wie bei einem Decoder-Verstärker, auf mehrere Kanäle hochgerechnet.

HN-700
HN-700
Ebenfalls recht günstig erscheint der HN-700 für 59,99 Euro mit aktiver Geräuschunterdrückung. Vor allem für Flugreisende gedacht, soll er den Umgebungspegel durch Aufmischen der Geräusche mit negativer Phase (Noise-Cancelling) um 15 dB bei 300 Hertz reduzieren können. Die Elektronik ist in den faltbaren Hörer integriert und wird von zwei Micro-Zellen (Größe AAA) versorgt. Für die in vielen Boeing-Flugzeugen zu findenden Doppel-Mono-Stecker mit zwei 3,5-mm-Anschlüssen wird ein Adapter mitgeliefert.

CB2530
CB2530
Eher für zu Hause empfiehlt sich der CB2530 (129,99 Euro), der auch Stereo-Signale per Bluetooth empfängt. Das nötige Bluetooth-Profil beherrschen die meisten USB-Adaper für den Nahfunk jedoch nicht, aber der feuerzeuggroße Bluetooth-Hub CB2500 (99,99 Euro). Für knapp 230,- Euro sollen dann über 20 Meter Reichweite in Gebäuden (Bluetooth-Class II) geboten sein. Beim Musikhören über ein MP3-Handy soll der Hub automatisch die Wiedergabe bei Telefonaten unterbrechen und danach wieder fortsetzen. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...

Tropper 24. Aug 2005

Ok, die Meldung ist alt. Hab aber keinen Testbericht zu dem Creative Headphones HQ-2300D...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

    •  /