Abo
  • Services:

Creative: Neue Kopfhörer mit Bluetooth und Noise-Cancelling

Raumklang-Hörer jetzt schon unter 100,- Euro

Auf der CeBIT 2005 hat Creative eine komplett neue Linie an Kopfhörern vorgestellt. Vom herkömmlichen "Schmalzbohrer" bis zum hochwertigen geschlossenen System mit Dolby-Zertifizierung wird alles geboten.

Artikel veröffentlicht am ,

HQ-2300D
HQ-2300D
Insgesamt will Creative in den nächsten Wochen elf neue Kopfhörer auf den Markt bringen, die interessantesten Produkte stellen wir im Folgenden mit den unverbindlichen Preisempfehlungen vor. Einige der Hörer konnte Golem.de auf der Messe auch schon kurz in Augenschein nehmen. So verspricht beispielsweise der HQ-2300D für 99,99 Euro ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, handelt es sich doch um einen Raumklang-Hörer mit Dolby-Zertifizierung.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Er wird mit einem Decoder-Modul geliefert, das seinen Strom aus zwei Mignon-Batterien (Größe AA) bezieht. Über zwei optische Eingänge können digitale Zuspieler in den Mehrkanal-Formaten Dolby Digital, DTS, Dolby Prologic II und Dolby Headphone ihre Signale an den Decoder liefern, der sie dann für den Kopfhörer aufbereitet. Stereo-Signale dürfen auch analog geliefert werden, sie werden dann, wie bei einem Decoder-Verstärker, auf mehrere Kanäle hochgerechnet.

HN-700
HN-700
Ebenfalls recht günstig erscheint der HN-700 für 59,99 Euro mit aktiver Geräuschunterdrückung. Vor allem für Flugreisende gedacht, soll er den Umgebungspegel durch Aufmischen der Geräusche mit negativer Phase (Noise-Cancelling) um 15 dB bei 300 Hertz reduzieren können. Die Elektronik ist in den faltbaren Hörer integriert und wird von zwei Micro-Zellen (Größe AAA) versorgt. Für die in vielen Boeing-Flugzeugen zu findenden Doppel-Mono-Stecker mit zwei 3,5-mm-Anschlüssen wird ein Adapter mitgeliefert.

CB2530
CB2530
Eher für zu Hause empfiehlt sich der CB2530 (129,99 Euro), der auch Stereo-Signale per Bluetooth empfängt. Das nötige Bluetooth-Profil beherrschen die meisten USB-Adaper für den Nahfunk jedoch nicht, aber der feuerzeuggroße Bluetooth-Hub CB2500 (99,99 Euro). Für knapp 230,- Euro sollen dann über 20 Meter Reichweite in Gebäuden (Bluetooth-Class II) geboten sein. Beim Musikhören über ein MP3-Handy soll der Hub automatisch die Wiedergabe bei Telefonaten unterbrechen und danach wieder fortsetzen. [von Nico Ernst]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-58%) 23,99€

Tropper 24. Aug 2005

Ok, die Meldung ist alt. Hab aber keinen Testbericht zu dem Creative Headphones HQ-2300D...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /