Abo
  • Services:
Anzeige

Creative: Neue Kopfhörer mit Bluetooth und Noise-Cancelling

Raumklang-Hörer jetzt schon unter 100,- Euro

Auf der CeBIT 2005 hat Creative eine komplett neue Linie an Kopfhörern vorgestellt. Vom herkömmlichen "Schmalzbohrer" bis zum hochwertigen geschlossenen System mit Dolby-Zertifizierung wird alles geboten.

HQ-2300D
HQ-2300D
Insgesamt will Creative in den nächsten Wochen elf neue Kopfhörer auf den Markt bringen, die interessantesten Produkte stellen wir im Folgenden mit den unverbindlichen Preisempfehlungen vor. Einige der Hörer konnte Golem.de auf der Messe auch schon kurz in Augenschein nehmen. So verspricht beispielsweise der HQ-2300D für 99,99 Euro ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, handelt es sich doch um einen Raumklang-Hörer mit Dolby-Zertifizierung.

Anzeige

Er wird mit einem Decoder-Modul geliefert, das seinen Strom aus zwei Mignon-Batterien (Größe AA) bezieht. Über zwei optische Eingänge können digitale Zuspieler in den Mehrkanal-Formaten Dolby Digital, DTS, Dolby Prologic II und Dolby Headphone ihre Signale an den Decoder liefern, der sie dann für den Kopfhörer aufbereitet. Stereo-Signale dürfen auch analog geliefert werden, sie werden dann, wie bei einem Decoder-Verstärker, auf mehrere Kanäle hochgerechnet.

HN-700
HN-700
Ebenfalls recht günstig erscheint der HN-700 für 59,99 Euro mit aktiver Geräuschunterdrückung. Vor allem für Flugreisende gedacht, soll er den Umgebungspegel durch Aufmischen der Geräusche mit negativer Phase (Noise-Cancelling) um 15 dB bei 300 Hertz reduzieren können. Die Elektronik ist in den faltbaren Hörer integriert und wird von zwei Micro-Zellen (Größe AAA) versorgt. Für die in vielen Boeing-Flugzeugen zu findenden Doppel-Mono-Stecker mit zwei 3,5-mm-Anschlüssen wird ein Adapter mitgeliefert.

CB2530
CB2530
Eher für zu Hause empfiehlt sich der CB2530 (129,99 Euro), der auch Stereo-Signale per Bluetooth empfängt. Das nötige Bluetooth-Profil beherrschen die meisten USB-Adaper für den Nahfunk jedoch nicht, aber der feuerzeuggroße Bluetooth-Hub CB2500 (99,99 Euro). Für knapp 230,- Euro sollen dann über 20 Meter Reichweite in Gebäuden (Bluetooth-Class II) geboten sein. Beim Musikhören über ein MP3-Handy soll der Hub automatisch die Wiedergabe bei Telefonaten unterbrechen und danach wieder fortsetzen. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Tropper 24. Aug 2005

Ok, die Meldung ist alt. Hab aber keinen Testbericht zu dem Creative Headphones HQ-2300D...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    dietzi96 | 08:09

  2. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    abcdefgh1 | 08:02

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:40

  4. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    robinx999 | 07:40

  5. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    Local Horst | 07:33


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel