Abo
  • Services:

T-Online lässt Kunden für sich werben

ActivePartner-Programm verspricht Sachprämien und Geld

T-Online-Kunden sollen künftig die Produkte des Unternehmens empfehlen sowie vermitteln und dafür eine Vergütung erhalten. Das nennt sich ActivePartner-Programm und verspricht Geld- und Sachprämien.

Artikel veröffentlicht am ,

Je nach Produkt können "ActivePartner" bis zu 70 Prämienpunkte für eine Vermittlung erhalten. Diese können sie dann später in Prämien umtauschen oder sich auszahlen lassen. Ein Punkt bringt dabei einen Euro.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

In das ActivePartner-Programm eingebunden sind T-Online-Produkte aus den Bereichen Access, Hosting und Sicherheit. Seinen "ActivePartnern" stellt T-Online zudem Informations- und Werbematerial per Internet zur Verfügung. Hat ein ActivePartner einen Kunden für ein bestimmtes Produkt geworben, muss er dessen Daten in das ActivePartner-Auftragserfassungssystem eingeben, der neue Kunde erhält dann kurze Zeit später von T-Online den Vertrag, der ActivePartner die Prämien nach einer vierwöchigen Überprüfungsfrist.

Die Anmeldung zum ActivePartner-Programm ist unter t-online.de/activepartner möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€

nethenning 08. Apr 2005

An alle die überlegen sich mit T-online geschäftlich einzulassen: ich habe meinen T...

Neo 16. Mär 2005

Kennt Ihr nicht das Profiseller Programm von 1&1? Das muss man auch kein Gewerbe haben...

kressevadder 15. Mär 2005

Das Internet ist voll mit den Empfehlungen von t-online Kunden, dafür gibts jetzt Geld ? ;-)

Phil o'Soph 15. Mär 2005

Im Unterschied zu Zeitschriften oder anderen Kunden-werben-Kunden-Programmen wecken die...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /