Abo
  • Services:
Anzeige

IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an

Erfolgreich umgesetzte und mögliche Produktideen auf der CeBIT 2005 präsentiert

IBM ist immer wieder für ein paar spannende Design-Konzepte und interessante Technik gut, sei es der PC mit PDA-Abmaßen ("Metapad"), der Terabyte-Speicherwürfel Ice Cube oder das lippenlesende Headset. Anlässlich der CeBIT 2005 verkündete IBM, sein geballtes Know-how künftig in Form des Beratungsangebots "IBM Design Innovation Services" verstärkt Dritten anzubieten - und zeigte auch einige neue und bereits umgesetzte Projekte.

MP3-Player-Design von IBM
MP3-Player-Design von IBM
IBMs Chef-Designer Lee Green verspricht, dass man ihm Rahmen des noch 2005 startenden IBM Design Innovation Service die Kunden nicht nur beim Produktdesign unterstützen, sondern ihnen auch bei der Konzeption für die richtige Marktstrategie helfen will. Profitieren sollen vor allem Unternehmen, deren Erfolg von einem ausgeprägten Kunden-, Technologie- und Marktverständnis abhängt. Die Design-Entwicklung neuer elektronischer Produkte wird von IBM vom ersten Konzept bis hin zum marktfähigen Angebot begleitet.

Anzeige

Mini-MRT von Mayo und IBM
Mini-MRT von Mayo und IBM
Einigen Produkten haben die IBM-Designer bereits auf den Markt geholfen: Das US-amerikanische Unternehmen Mayo Medical Ventures hat mit Unterstützung von IBM einen etwa schuhkartongroßen Kernspintomographen entwickelt, der sich speziell für Kernspin-Aufnahmen der Hand und des Handgelenkes eignet. Auch an die Datenübertragung von Messungen der Puls- oder Herzfrequenz sowie des Blutzuckers denken die Partner bereits nach.

NYSE-Handcomputer
NYSE-Handcomputer
Lee Green zufolge soll es der kompakte Kernspintomograph den Patienten ersparen, wegen Hand- oder Armuntersuchungen in einen großen, sehr lauten und mitunter beängstigenden Tomographen geschoben zu werden. Auf die benachbarte High-End-Worksation kann man auf Grund der hohen Datenmenge aber bisher noch nicht verzichten. Erfolgreich im Krankenhaus-Einsatz ist der kleine Kernspintomograph in einer Mayo-Klinik bereits seit ungefähr sechs Monaten, erklärte Green gegenüber Golem.de.

Erst seit etwa drei Monaten nutzt die New York Stock Exchange (NYSE) etwas größere Handcomputer, für deren Design IBM verantwortlich zeichnet. Die rund 3.000 Geräte mit Touchscreen sollen Aktienhändlern dabei helfen, Aktien schneller und vor allem fehlerfreier kaufen und verkaufen zu können.

IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an 

eye home zur Startseite
:-) 16. Mär 2005

Ja, sowohl vom Wort her, als auch vom Sinn. Du machst einen Fehler weniger und schon...

:-) 15. Mär 2005

Wenn die Daten rüber sind und du endlich festgestellst, da ist ein Tumor am Finger, dann...

leuchtidiot 15. Mär 2005

...und zwar (mindestens) ein t :catch:



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  2. Schmitz-Stelzer Datentechnik GmbH, Geilenkirchen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Kamerazubehör reduziert, Crime Boxen günstiger und Beyerdynamic Custom Game + Call...
  2. 122€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    ML82 | 05:10

  2. Re: Scheinheilig

    Cyber | 04:16

  3. Re: windows 10

    ve2000 | 04:12

  4. Re: Das WWW beginnt zu nerven...

    zwergberg | 04:11

  5. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    ML82 | 03:56


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel