Abo
  • Services:

IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an

Erfolgreich umgesetzte und mögliche Produktideen auf der CeBIT 2005 präsentiert

IBM ist immer wieder für ein paar spannende Design-Konzepte und interessante Technik gut, sei es der PC mit PDA-Abmaßen ("Metapad"), der Terabyte-Speicherwürfel Ice Cube oder das lippenlesende Headset. Anlässlich der CeBIT 2005 verkündete IBM, sein geballtes Know-how künftig in Form des Beratungsangebots "IBM Design Innovation Services" verstärkt Dritten anzubieten - und zeigte auch einige neue und bereits umgesetzte Projekte.

Artikel veröffentlicht am ,

MP3-Player-Design von IBM
MP3-Player-Design von IBM
IBMs Chef-Designer Lee Green verspricht, dass man ihm Rahmen des noch 2005 startenden IBM Design Innovation Service die Kunden nicht nur beim Produktdesign unterstützen, sondern ihnen auch bei der Konzeption für die richtige Marktstrategie helfen will. Profitieren sollen vor allem Unternehmen, deren Erfolg von einem ausgeprägten Kunden-, Technologie- und Marktverständnis abhängt. Die Design-Entwicklung neuer elektronischer Produkte wird von IBM vom ersten Konzept bis hin zum marktfähigen Angebot begleitet.

Inhalt:
  1. IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an
  2. IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an

Mini-MRT von Mayo und IBM
Mini-MRT von Mayo und IBM
Einigen Produkten haben die IBM-Designer bereits auf den Markt geholfen: Das US-amerikanische Unternehmen Mayo Medical Ventures hat mit Unterstützung von IBM einen etwa schuhkartongroßen Kernspintomographen entwickelt, der sich speziell für Kernspin-Aufnahmen der Hand und des Handgelenkes eignet. Auch an die Datenübertragung von Messungen der Puls- oder Herzfrequenz sowie des Blutzuckers denken die Partner bereits nach.

NYSE-Handcomputer
NYSE-Handcomputer
Lee Green zufolge soll es der kompakte Kernspintomograph den Patienten ersparen, wegen Hand- oder Armuntersuchungen in einen großen, sehr lauten und mitunter beängstigenden Tomographen geschoben zu werden. Auf die benachbarte High-End-Worksation kann man auf Grund der hohen Datenmenge aber bisher noch nicht verzichten. Erfolgreich im Krankenhaus-Einsatz ist der kleine Kernspintomograph in einer Mayo-Klinik bereits seit ungefähr sechs Monaten, erklärte Green gegenüber Golem.de.

Erst seit etwa drei Monaten nutzt die New York Stock Exchange (NYSE) etwas größere Handcomputer, für deren Design IBM verantwortlich zeichnet. Die rund 3.000 Geräte mit Touchscreen sollen Aktienhändlern dabei helfen, Aktien schneller und vor allem fehlerfreier kaufen und verkaufen zu können.

IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. (u. a. Honor 9 Lite mit 30 Euro Cashback und Powerbank, Honor 7X für 249,90€)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

:-) 16. Mär 2005

Ja, sowohl vom Wort her, als auch vom Sinn. Du machst einen Fehler weniger und schon...

:-) 15. Mär 2005

Wenn die Daten rüber sind und du endlich festgestellst, da ist ein Tumor am Finger, dann...

leuchtidiot 15. Mär 2005

...und zwar (mindestens) ein t :catch:


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /