Abo
  • Services:
Anzeige

IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an

Vor allem Unternehmen der Automobil- und Telekommunikationsbranche sollen zukünftig mit dem Beratungsangebot Wettbewerbsvorteile erzielen, indem sie früh neue Technik in ihre Produkt- und Design-Entwicklung integrieren. Im Fokus stehen dabei die drahtlose Kommunikation oder auch digitale Spracherkennung, bei denen IBM seit Jahren mitmischt.

MP3-Player-Design für Asien
MP3-Player-Design für Asien
Auch im asiatischen Markt ist IBMs Design-Team auf Kundensuche - ein auf der CeBIT erstmals zu sehendes MP3-Player-Design soll sich abheben vom grauen bis kreischend bunten Plastikprodukt. Die von IBM gezeigte MP3-Player-Attrappe ist rund und flach, zum Aufladen wird das Gerät in eine Ladeschale gelegt und landet dank eines Magnets automatisch an der richtigen Position. Ob, ab wann und von wem das Design umgesetzt wird, verriet Lee Green im Gespräch mit Golem.de noch nicht. Außerdem zeigte IBM noch einige weitere MP3-Player-Designs, darunter ein als "Schmuckstück" um den Hals tragbares Gerät.

Anzeige

Communication Hub mit mobilen Geräten
Communication Hub mit mobilen Geräten
Weiterhin arbeitet IBM auch noch an seiner Vermittlungszentrale für die Hosentasche: Per WLAN, Bluetooth und GSM soll sie in Zukunft Geräte und Dienste verbinden und unter anderem auch für den Gesundheitsbereich interessant sein.

MP3-Player als Hals-Schmuck
MP3-Player als Hals-Schmuck
Die IBM Design Innovation Services werden gemeinsam von den IBM-Geschäftsbereichen Business Consulting Services und Engineering & Technology Services angeboten. Dabei gelte es, Technologie- und Designberatung für die digitale Produktentwicklung auf Basis einer PLM-Strategie (Product Lifecycle Management) zu vereinen. Mit PLM steuern und überwachen Ingenieure den gesamten Produktlebenszyklus eines Produktes von den Anforderungen über das erste Design und die Fertigung bis hin zu Vertrieb und Marketing.

"Unsere Kunden fragen immer häufiger nach Beratungsleistungen, die einerseits zu innovativen Produkten führen und andererseits echte Wettbewerbsvorteile im Markt versprechen", erklärt Americo Machado, Director IBM Electronics Industry EMEA, den stärkeren Einstieg als Produkt-Design-Dienstleister. "Deshalb betrachten wir IBM Design Innovation Services als wertvolle Ergänzung zu unserem bisherigen Angebotsportfolio, das wir unseren weltweiten Kunden innerhalb der Elektronikbranche bereits anbieten."

 IBM bietet sich als Produkt-Design-Center an

eye home zur Startseite
:-) 16. Mär 2005

Ja, sowohl vom Wort her, als auch vom Sinn. Du machst einen Fehler weniger und schon...

:-) 15. Mär 2005

Wenn die Daten rüber sind und du endlich festgestellst, da ist ein Tumor am Finger, dann...

leuchtidiot 15. Mär 2005

...und zwar (mindestens) ein t :catch:



Anzeige

Stellenmarkt
  1. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  2. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)
  3. vwd GmbH, Kaiserslautern
  4. censhare AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. New Nintendo 3DS XL für 169€, Sony Sound-Produkte, Bosch-Werkzeuge und reduzierte...
  2. für 24,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    NaruHina | 00:05

  2. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    PocketIsland | 00:03

  3. Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit ist...

    DerDy | 00:02

  4. Re: Verstehe die Aufregung nicht.

    Topf | 21.11. 23:55

  5. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    jose.ramirez | 21.11. 23:43


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel