Abo
  • Services:
Anzeige

UMA - GSM, GPRS und WLAN verschmelzen

Philips stellt UMA-Referenz-Design vor

Philips hat jetzt ein Halbleiter-Referenz-Design für UMA-Handys (Unlicensed Mobile Access) vorgestellt. Das Referenz-Design soll als Blaupause für Endgeräte dienen, die neben GSM und GPRS auch WLAN unterstützen und automatisch auf einen Hotspot umschalten können. Handy-Nutzer sollen so automatisch über das kostengünstigste Netz telefonieren.

Philips arbeitete dabei eng mit Alcatel zusammen, die entsprechende Backend-Systeme bereitstellen. Mit der Switching-Lösung von Alcatel sollen Mobilfunknetzbetreiber ihren Kunden erweiterte Roaming-Funktionen, z.B. den Wechsel zwischen GSM und WLAN, ermöglichen.

Anzeige

In Philips' UMA-Referenz-Design kommt ein WLAN-Chip zum Einsatz, der nach 802.11g arbeitet, dabei aber den niedrigsten Stromverbrauch in dieser Klasse bieten soll. So will Philips auch bei WLAN-Nutzung für lange Akkulaufzeiten sorgen. Die auf dem Endgerät verwendete Software kommt von Kineto Wireless, die Hardware basiert auf der Nexperia Cellular System Solution 6120 von Philips.

Das UMA-Referenz-Design soll ab sofort verfügbar sein, die UMA-Client-Software für Nexperia soll Kineto Wireless bereits anbieten.


eye home zur Startseite
pfuschi 15. Mär 2005

Servus, das erklärt warum Alcatel doch weniger Leue als angekündigt entlässt. Nur dumm...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Dortmund
  3. über Hays AG, Nord-Bayern
  4. BWI GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  2. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  3. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  4. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  5. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  6. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  7. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  8. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  9. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  10. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  2. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming
  3. Die Woche im Video Peng, peng, kawumm!

  1. Re: Klitsche bleibt Klitsche

    schumbi | 10:38

  2. Erfahrungen bereits vorhanden!

    Nikolai | 10:38

  3. Re: Die Brücke kann man sich doch sparen

    azeu | 10:38

  4. Re: wem nützt das, ...

    sneaker | 10:34

  5. Was bedeutet das für ältere Modelle

    NephewJ | 10:33


  1. 10:49

  2. 10:34

  3. 10:00

  4. 07:44

  5. 07:29

  6. 07:14

  7. 18:28

  8. 17:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel