• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: 24-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung

HDTV-taugliches Display mit hoher Randausleuchtung

Samsung stellt auf der CeBIT 2005 in Hannover ein voll funktionsfähiges Exemplar eines 24-Zoll-Breitbild-Displays vor, das anders als bisherige Bildschirme nicht mit einer Kaltlichtkathode - "Cold Cathode Fluorescent Lamp" ("CCFL") - als Hintergrundbeleuchtung auskommt. Anstelle derer sind LEDs eingebaut, was eine besonders gute Ausleuchtung des Displays ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung 243T
Samsung 243T
Neben der LED-Technik geht man den Geräteangaben von Samsung zufolge auch bei der Auflösung endlich einen großen Schritt vorwärts. Das Display Samsung 243T bietet demnach eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und ein Kontrastverhältnis von 1000:1. Die Helligkeit wird mit 300 Candela pro Quadratmeter angegeben.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Samsung 243T
Samsung 243T
Das Samsung 243T ist sowohl mit einem analogen VGA-Eingang als auch mit einer DVI-D-Schnittstelle ausgerüstet. Der Hersteller konnte derzeit weder ein Erscheinungsdatum noch einen Preis angeben. Bereits im Handel ist ein gleichnamiger Samsung Syncmaster TFT 243T mit herkömmlicher CCFL-Technik.

Auch zur CeBIT hat NEC ein ähnliches Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung angekündigt, das aber mit 1.600 x 1.200 Pixeln nicht ganz an die Auflösung des Samsungs und auch nicht an seine Helligkeitswerte (230 Candela beim NEC, 300 beim Samsung) heranreicht. Allerdings ist hier wenigstens mit April 2005 ein Erscheinungsdatum benannt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 419,00€ (Bestpreis!)

andreasm 11. Nov 2006

und was ist noch falsch?

Phil 26. Mär 2006

mit led hintergrundbeleuchtung können lcd display mehr farben darstellen als...

Tobias Claren 20. Apr 2005

Das wäre für die Bemaerselberbauer hochinteressant. Warum sollte Samsung damit nicht...

Tobias Claren 20. Apr 2005

Liegt das sicher immer an den Invertern wenn die Hintergrundbeleuchtung defekt ist? Wenn...

Uni 15. Mär 2005

Acer Peripherals, um genau zu sein ;-) Acer gibts weiterhin.


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /