World of Warcraft: eBay-Händlern droht Rauswurf

Server verschiedener Regionen weiterhin voneinander getrennt

Im Januar 2005 warnte Blizzard davor, Gegenstände und Gold aus World of Warcraft (WoW) für echtes Geld an Mitspieler zu verkaufen - und fängt nun mit dem Sperren von Accounts an. Blizzard zufolge stören die kommerziellen Spieler die Wirtschaft des Online-Rollenspiels.

Artikel veröffentlicht am ,

Viele Spieler sehen die Account-Sperrungen positiv, bemängeln aber, dass Blizzard nicht alle bzw. nicht die erfahreneren "Farmer" ausgeschaltet hat. "Farmer" werden die Spieler genannt, die gemeinsam oder allein im großen Maßstab Schätze und Geld sammeln, um damit nicht ihren eigenen Charakter aufzuwerten, sondern die Früchte ihrer Arbeit anderen gegen Entgelt zukommen zu lassen.

Inhalt:
  1. World of Warcraft: eBay-Händlern droht Rauswurf
  2. World of Warcraft: eBay-Händlern droht Rauswurf

Dabei versuchen Farmer, bestimmte Gebiete so gut wie möglich abzugrasen, reagieren meist nicht auf andere Spieler oder versuchen diese durch ein Duell-Aufforderungstrommelfeuer zu entnerven und damit letztlich zu vertreiben - dagegen gibt es aber hilfreiche Add-Ons für WoW. Für Spieler, die auf einen bestimmten Gegner warten, dieser ihnen aber ständig weggehauen wird, sind Farmer auch ein Ärgernis.

Hinter fast allen eBay-Auktionen mit WoW-Gegenständen sollen chinesische Spieler stecken. Kein Wunder: In Asien - aber nicht nur dort - gibt es ganze Firmen, die so versuchen, Geld zu verdienen. Auch im deutschen eBay finden sich WoW-Angebote - auch welche, bei denen sich Fremde anbieten, um anderen ihre Charaktere in wenigen Tagen hochzustufen. Hierbei riskiert man aber den Verlust des eigenen Accounts, da man dafür dessen Daten herausrücken muss - es bedarf also schon viel Vertrauens in Wildfremde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
World of Warcraft: eBay-Händlern droht Rauswurf 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

SebFox 13. Feb 2007

Also ich bin Paladin lvl 41, habe bisher keine Addons benutzt. Bin bisher gut...

Brâtak 05. Jun 2006

Da gebe ich euch auch voll recht. Selber sich hochleveln ist viel cooler, macht mehr...

?! 07. Apr 2005

ist solche werbung hier überhaupt erlaubt ?

ROFL 17. Mär 2005

brauche zwar keine hilfe, weil ich auch selbst zurückflamen kann, aber es freut micht...

Chrome 17. Mär 2005

In Korea (dem land der irren gamer) gehen solche sachen angeblich schon ab ^^ die...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /