Abo
  • Services:

Microsoft: Über Unternehmen aufs Handy

Software-Hersteller sucht Schulterschluss mit Mobilfunknetzbetreibern

Bereits seit Februar 2005 bieten Microsoft und T-Mobile gemeinsam in Deutschland die "MDA Messaging Solution" an, eine Lösung, die es Unternehmen erlauben soll, ihre Mitarbeiter schnell, unkompliziert und zu geringen Kosten mobil anzubinden. Mit seinem Hosted Exchange Server macht E-Plus nun ein ähnliches Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Paket von T-Mobile umfasst Beratung, Implementierung und Schulung sowie Server und Endgeräte auf Basis von Windows Mobile. So sollen Unternehmen ihren Mitarbeiten wichtige Outlook- und Office-Funktionen mobil zur Verfügung stellen können. Die Synchronisation erfolgt über ActiveSync, auch die Einbindung von Notebooks mit Microsoft Outlook 2003 und der Multimedia Net Card GPRS/UMTS/WLAN von T-Mobile ist möglich.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Auch E-Plus kündigte jetzt zusammen mit Microsoft eine entsprechende Lösung an, die sich aber vor allem an kleine bis mittelgroße Unternehmen richtet und auf einem Hosted Exchange Server basiert. Damit will man Geschäftskunden den Zugriff über ein Endgerät mit Windows Mobile auf E-Mails, Kalender und Kontakte ermöglichen. Die Microsoft Exchange Server werden dabei zentral im Rechenzentrum eines Hosting-Partners betrieben. Hier liegen dann die Postfächer, auf die die Kunden ortsunabhängig zugreifen können.

Hatte Microsoft bislang vor allem große Unternehmen im Visier, will man mit der CeBIT nun verstärkt auch den Mittelstand ansprechen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

KSC 14. Mär 2005

Es gibt noch weitere Alternativen zu BlackBerry und Hosted Exchange Servern. Wir setzen...

RicoS 14. Mär 2005

... dann fällt diese alberne Synchronisierung auch weg die ohnehin sehr fehleranfällig...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /