Abo
  • Services:
Anzeige

CeBIT: Asus zeigt Grafikmonster mit zwei GeForce 6800 Ultra

Durch ihre schiere Breite stellt die Asus-Karte aber auch einen echten thermischen Raumteiler im Rechner dar, so dass in manchen Gehäusen jetzt auch Lüfter im unteren Bereich aktuell werden, insbesondere wenn dort Festplatten montiert sind. Dennoch ist ein solches Design für eine Grafikkarte noch im Rahmen der ATX-Spezifikation. In großen Towern wie der beliebten CS601-Serie von Chieftec sind kaum Probleme zu erwarten, den Einsatz in kompakten Barebones wird man aber wohl vergessen können.

Anzeige

EN6800 Ultra Dual
EN6800 Ultra Dual
Anders als Gigabytes erste Karte mit zwei GeForce 6600GT, die 3D1, soll das neue Asus-Produkt in allen Motherboards laufen. Asus will die Karte aber dennoch im Bundle mit einem Mainboard anbieten, aber auch einzeln.

Bedingt durch den exorbitanten Preis winken andere Hersteller bei der Idee der Dual-Ultras gelassen ab: "Wer soll das denn kaufen?", meinte MSIs Produktmanager Dirk Neuneier.

Asus ist sich jedoch sicher, dass sich genügend leistungshungrige Gamer finden, so dass die EN6800 Ultra Dual nicht nur als Technologie-Demo und Marketing-Gag abgehakt wird. Zwar will man weltweit zunächst nur 1.000 Exemplare fertigen - doch die, so meint Asus, könne man nach der Resonanz auf der CeBIT auch schon alleine in Deutschland verkaufen.

Preis hin, Hitze her - einer dürfte sich über die Karte wohl nur wenig freuen: Nvidia. Denn, so Asus-Sprecher Holger Schmidt: "Damit ist man bestimmt zwei bis drei Jahre der Schnellste." Das gilt allerdings nur für Anwendungen, die vom SLI-Modus überhaupt profitieren. Zudem ist der Wertverlust einer solchen Grafikkarte durchaus höher, als wenn man für die geforderten 1.200,- Euro im Juni einen Mittelklasse-Rechner kauft.

Update:

Nach zahlreichen Anfragen von Händlern und Kunden hat sich Asus noch während der Messe entschlossen, nach der ersten Serie von 1000 Stück zumindest eine weitere Auflage der Karte zu fertigen. Die soll dann sogar mit einem SLI-Connector versehen werden, so dass sich zwei der EN6800 Ultra Dual zusammenschalten lassen. Da es solche Lösungen bisher noch nicht gibt, ist dafür aber ein neuer Treiber von Nvidia nötig. Frühestens im August 2005 soll diese zweite Serie erscheinen. Ob derartige Systeme dann noch mit einem einzelnen Netzteil betrieben werden können, ist derzeit unklar. Selbst 600-Watt-Modelle dürften mit der enormen Last auf den 12-Volt-Schienen überfordert sein. [von Nico Ernst]

 CeBIT: Asus zeigt Grafikmonster mit zwei GeForce 6800 Ultra

eye home zur Startseite
schwallonator 18. Mär 2005

jo klar sind das nvidia chips die da von asus aufs board geklatscht werden nur müssen...

W 17. Mär 2005

Klar ist das ein Fake. Meinst Du die stellen teure HArdware aus?

Jonny 15. Mär 2005

Hehe, das ist richtig, und mehr nostalgie hat die auch ... ich hab noch duzende von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen
  2. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  3. Power Service GmbH, Heilbronn
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Überleben durch Anzahlungen

    DAUVersteher | 02:51

  2. Re: 850 Fachverfahren

    Cok3.Zer0 | 02:31

  3. Re: Nicht jammern, sondern machen

    Cok3.Zer0 | 02:19

  4. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    Cok3.Zer0 | 02:07

  5. EU ist behindert!

    __destruct() | 01:47


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel