Abo
  • Services:

Kabelnetzbetreiber ish und iesy tun sich zusammen

Bundeskartellamt muss noch Erlaubnis erteilen

Die Kabelnetzbetreiber iesy (Hessen) und ish (Nordrhein-Westfalen) sollen zusammengeführt werden. Einen entsprechenden Vertrag haben die iesy GmbH & Co. KG und die ish-Muttergesellschaft Kabelnetz NRW Ltd. unterzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Kabelkunden in Nordrhein-Westfalen und Hessen sollen durch den Zusammenschluss von der breiteren Produktpalette in beiden Unternehmen profitieren, zum Beispiel beim Digitalfernsehen und Internet über das TV-Kabel. Die neue Unternehmensgruppe plant, mit allen Marktpartnern eng zusammenzuarbeiten, um die Digitalisierung im deutschen Kabel voranzutreiben.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Iesy will die Unternehmen der ish-Gruppe mit Barmitteln erwerben, die zum Teil durch die kürzlich erfolgte Refinanzierung von iesy zur Verfügung stehen. Zum anderen Teil wird das neue Unternehmen neue Verbindlichkeiten aufnehmen. Die jetzigen ish-Eigentümer sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Verkaufserlöse in das neue Unternehmen zu reinvestieren.

Einzelheiten des Vertrages werden nicht genannt. Der Erfolg der Transaktion hängt noch von der Zustimmung des Bundeskartellamts ab. Eine Entscheidung wird für Juni 2005 erwartet. Bis dahin werden beide Unternehmen wie bisher unabhängig weiterarbeiten.

Ish betreibt in Nordrhein-Westfalen die größte deutsche Kabelregion und versorgt über 4 Millionen angeschlossene Haushalte mit Radio und Fernsehen über das Kabel. Dazu bietet das Unternehmen ish Digital TV mit bis zu 60 zusätzlichen Programmen und im modernisierten Teil seines Netzes für 1,3 Millionen Kabelhaushalte auch Internet und Telefon an.

Iesy Hessen ist nach eigenen Angaben der Marktführer für Kabelfernsehen in Hessen. Von den 1,9 Millionen Haushalten, die das iesy-Netzwerk nutzen könnten, sind bereits 1,2 Millionen iesy-Kunden. Iesy bietet Kabelanschluss mit analogen und digitalen Programmangeboten sowie Internetzugang über Kabelanschluss.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  4. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

nexaler 11. Mär 2005

recht hast´de! bin auch kurz vorm kündigen. dvb-s rult und kostet nix. dvb-c kostet zum...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /