Abo
  • Services:

T-Com führt kostenfreie veränderbare Anschluss-Sperre ein

Mit Selbsteingabe am Telefon und PIN-Sicherung gegen Missbrauch

T-Com stellt seinen Kunden ab dem 10. März 2005 auf Wunsch die "veränderbare Anschluss-Sperre" als kostenfreie Sperrvariante zur Verfügung. Das neue Leistungsmerkmal sorgt nach der Auftragserteilung und Aktivierung dafür, dass niemand vom Kundenanschluss ohne Einverständnis telefonieren kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Man kann aus insgesamt acht Sperrvarianten wählen und diese durch Selbsteingabe am Telefon aktivieren, deaktivieren oder ändern. Beim T-ISDN-Anschluss können die Sperren für jede der erhaltenen Rufnummern (MSN) unterschiedlich sein.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Ausgenommen von der "Veränderbaren Anschluss-Sperre" sind Verbindungen zu den Notrufen 110 und 112. Ankommende Gespräche werden nicht beeinflusst. Ein Missbrauch der veränderbaren Anschluss-Sperre soll durch eine PIN-Sicherung verhindert werden.

Folgende Sperrvarianten können individuell ausgewählt werden:

  1. Alle abgehenden Verbindungen - außer zu den Notrufen 110/112
  2. Alle abgehenden Verbindungen mit Ausnahme des City-Bereichs und Verbindungen zu den Servicerufnummern 0190/0900, 01801, 01802 sowie zu den Online-Diensten 0191 bis 0194
  3. Auslandsverbindungen mit 00 beginnend
  4. Interkontinentalverbindungen, die mit 0011-0019, 002 sowie mit 005-009 beginnen
  5. Verbindungen zu den Servicerufnummern 0190/0900
  6. Alle abgehenden Verbindungen einschließlich der Servicerufnummern 0190/0900; nicht gesperrt sind Verbindungen im City-Bereich und zu den Servicerufnummern 01801, 01802 sowie zu den Online-Diensten 0191 bis 0194
  7. Auslandsverbindungen und Verbindungen zu den Servicerufnummern 0190/0900
  8. Interkontinentalverbindungen, die mit 0011-0019, 002, 005-009 beginnen und Verbindungen zu den Servicerufnummern 0190/0900
Das Leistungsmerkmal kann telefonisch über die kostenfreie Rufnummer 0800 330 1000 sowie in allen T-Punkten beauftragt werden. Mit der anschließenden Auftragsbestätigung erhält der Kunde eine Bedienungsanleitung zugesandt. Hierin sind die Grundeinstellungen der PIN ersichtlich. Außerdem sollen darin die jeweiligen Bedienschritte erklärt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Mocsew 14. Mär 2005

Braucht man für gewöhnlich im T-Punkt auch nicht ;-)

Karl Stülpner 14. Mär 2005

Du hast dich aber nicht wirklich schlau gemacht? Schau' einmal hier: http://www...

T-Original 13. Mär 2005

ich weiss auch schon wie die das nennen: "T-Extra Free Individual Analog Remote Access...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

    •  /