Abo
  • Services:

Shift TV - Internet-Videorekorder im kostenlosen Testbetrieb

TV1.de ermöglicht private Fernseh-Aufzeichnungen via Internet

TV1.de hat wie angekündigt zur CeBIT seinen internetbasierten digitalen Videorekorder Shift TV gestartet. Der Dienst mit dem Namen iPVR nimmt Fernsehsendungen auf Wunsch auf und stellt diese per Internet zum Abspielen über verschiedene Endgeräte zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der iPVR lässt sich per Internet programmieren, die gewünschten Sendungen werden aus einer "Programmzeitschrift" ausgewählt. Dabei stehen rund 20 deutsche Fernsehsender zur Auswahl, angefangen bei den öffentlich-rechtlichen Sendern wie der ARD samt der dritten Programme und dem ZDF bis hin zu Privatsendern wie RTL, Sat.1, Pro7, Kabel 1, RTL2, Vox, EuroSport und DSF.

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Shift TV
Shift TV
Shift TV codiert die aufgenommenen Sendungen mit Microsofts Windows-Media-Codec, zum Abspielen ist daher der Windows Media Player ab Version 9 notwendig. Zudem empfiehlt der Anbieter einen DSL-Anschlus mit mindestens 512 KBit/s. Ist ein TV-Ausgang auf der Grafikkarte vorhanden, kann man so die Aufnahmen auch auf dem Fernseher betrachten, aber auch auf mobilen Endgeräten mit Windows CE sollen sich die Videos wiedergeben lassen.

Shift TV
Shift TV
Die Aufnahmen dürfen nur zu privaten Zwecken erfolgen und können nach Ende der Sendung mit einer kurzen Verzögerung, die zur Aufbereitung benötigt wird, über das Internet abgerufen werden. In der Testphase ist die Benutzung des Dienstes kostenlos. Es können aber maximal Sendungen mit einer Länge von 30 Minuten gespeichert werden, insgesamt steht jedem Nutzer ein Speicher von zwei Stunden zur Verfügung. Zudem schränkt der Anbieter in der Testphase das Angebot auf höchstens zwei gleichzeitig laufende Aufnahmen ein.

Allerdings scheint Shift TV derzeit noch nicht stabil zu laufen, der Web-Server produzierte bei unseren Tests zahlreiche Aussetzer und Fehlermeldungen, wenn er denn erreichbar war. Auch die Aufnahmen wollten nicht so recht klappen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 0,00€

Donloader 08. Apr 2006

Nichts zum laufen bringen, aber staendig rummotzen. Wahrscheinlich bringen se selber nix...

CHIEFmaster 01. Apr 2006

Hey Leutz! Hab das Ganze gerade mal ausprobiert... Sollte WAS GUCKST DU aufnehmen, hat...

tester2 15. Nov 2005

Also wer jetzt für weniger noch Geld ausgibt, wenn er OTR kostenlos kriegt, also ich...

Ramona 15. Jun 2005

Hat jemand die 1. Folge von Taken auf Pro7 von letztem Montag noch? Ich wäre...

martin wagner 31. Mär 2005

Bin seit 29.03.2005 angemeldet (aus Österreich). Damit ist zu sehen, dass es auch aus...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /