Abo
  • Services:

Titan Networks - IPv6 am T-DSL-Anschluss

Direkte IPv6-Connectivity ohne Tunneling

Der DSL-Provider Titan Networks bietet ab sofort neben normalen dynamischen und statischen IP-Adressen aus dem IPv4-Bereich auch statische IPv6-Adressen für sein Produkt Titan-DSL an.

Artikel veröffentlicht am ,

Umfangreiche IPv6-Peerings am DE-CIX und AMS-IX sollen eine hohe Connectivity auch für IPv6 gewährleisten. Firmen und Privatleute sollen so einen einfachen Einstieg in IPv6 finden, ohne auf Hilfskonstruktionen mit Tunneling zurückgreifen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Eßlingen

Titan Networks bietet die Ipv6-Adressen ohne Aufpreis an, sie stehen jedem Kunden von Titan-DSL parallel zur IPv4-Anbindung zur Verfügung. Voraussetzung auf Kundenseite ist nur ein IPv6-fähiger Rechner und IPv6-fähige PPPoE-Software.

Titan Networks bietet diverse Tarife an, angefangen beim Volumentarif Titan-DSL 4 GByte für 12,50 Euro im Monat bis hin zu "Titan-DSL Business Team" ohne Volumenbeschränkung für 150,80 Euro. Diese können über T-DSL mit bis zu 3 MBit/s genutzt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /