Abo
  • Services:

Mobile Lautsprecher für den iPod von Logitech

mm22Portable Speakers als MP3-Player-Zubehör

Auf der CeBIT 2005 stellt Logitech ein Lautsprecher-Set für Apples iPod vor. Der mm22 macht so aus dem kleinen Player eine mobile HiFi-Anlage mit Batterie- oder Netzanschluss.

Artikel veröffentlicht am ,

Das System besteht aus insgesamt vier Neodym-Mikro-Lautsprechern, wovon sich zwei auf jeder Seite befinden. Im Reiseetui enthalten sind außerdem zwei Audiokabel - ein 25 cm langes Kabel für den Anschluss des Lautsprecher-Sets an das Abspielgerät und ein 60 cm langes Kabel für den Anschluss an ein Notebook.

Logitech mm22 Portable Speakers
Logitech mm22 Portable Speakers
Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Neben den Boxen, Kabeln und dem Universal-Netzteil (100 bis 240 Volt) bietet das Reiseetui (25 cm x 15 cm x 5 cm) Platz für einen MP3-Player mit iPod-Maßen. Das Lautsprecher-Set kann entweder mit Batterien oder dem mitgelieferten Universal-Netzteil betrieben werden.

Zusammengefaltet und mit Zubehör im Reiseetui verstaut, passen die mm22 Portable Speaker in jede Tasche. Inklusive Batterien wiegen die Lautsprecher 340 Gramm und sind an das Design des iPods angepasst. Die Logitech mm22 werden mit drei speziellen Halterungen geliefert, in die sämtliche Modelle des iPod mit Festplatte und auch andere MP3-Player passen sollen. Ein 3,5-mm-Klinkeneingang ist ebenfalls vorhanden.

Das Logitech mm22 soll ab April 2005 für einen Preis von 79,99 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Noki 11. Mär 2005

Aktiv-Lautsprecher für 80€ sind akzeptabel wenn die Qualität stimmt. Die beste...

mobilix 11. Mär 2005

Oder gleich ganz extrem: BOSE iPod SoundDock Digital Music System, kostet dann...

Immersion 10. Mär 2005

Hast Recht, wer braucht schon Tastaturen und Mäuse? ;)


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /