Abo
  • IT-Karriere:

Hitachi-S-XGA-Projektor mit 3.500 ANSI Lumen

Wechselobjektive versprechen hohe Flexibilität

Hitachi kündigt auf der CeBIT mit dem CP-SX1350 einen LCD-Projektor mit S-XGA-Auflösung und einer Helligkeit von 3.500 ANSI Lumen an. Zudem ist der Projektor mit vier Wechselobjektiven ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der CP-SX1350 ist eine Weiterentwicklung der LCD-Projektoren CP-X1200 und CP-X1250 und verfügt wie diese über vertikalen Lens Shift, diverse Anschlüsse sowie eine Netzwerkschnittstelle. Die vier Wechselobjektive (kurze Festbrennweite, geringes Zoom, großes Zoom und Ultrazoom) sollen in Kombination mit der vertikalen Lens-Shift-Funktion eine hohe Flexibilität bei der Installation garantieren und das Gerät so besonders für den Mietmarkt interessant machen.

Hitachi CP-SX1350
Hitachi CP-SX1350
Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact Identification GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg

Der Projektor kann so in Räumen beinahe jeder Größe eingesetzt werden, verspricht Hitachi. Die Bilddiagonale kann dabei zwischen 40 und 500 Zoll variiert werden. Mit dem 1,5fachen optischen Zoom kann der Projektionsabstand flexibel gehandhabt werden, eine Bildfläche mit 100 Zoll Bildschirmdiagonale ist mit einem Projektionsabstand zwischen 3 m und 4,6 m möglich. Zum Tausch der Objektive verfügt der CP-SX1350 über Bajonettverschlüsse. Das Betriebsgeräusch soll bei 39 db(a) im Normal- und 35 db(a) im Eco-Betrieb liegen.

Für hohe Bildqualität soll die Hitachi-Technik "Motion Adaptive Progressive Scan" sorgen, die weitaus schärfere und feinere Bilder liefern soll als die herkömmliche Interlaced-Videotechnik. Der CP-SX1350 ist außerdem mit der Funktion "My Screen" ausgestattet, mit PIN-Code-Sperre zum Schutz vor fremdem Zugriff sowie mit motorisierter horizontaler und vertikaler Trapezkorrektur.

Der Projektor verfügt über diverse PC- und Video-Eingänge, darunter 2x RGB, 1x DVI, Composite und S-Video sowie eine USB-Schnittstelle für den direkten Anschluss einer Maus zur Steuerung.

Hitachis CP-SX1350 misst 15 x 42 x 33 cm und wiegt 7,7 Kilogramm. Er soll ab Mai 2005 im Handel erhältlich sein, einen Preis konnte Hitachi noch nicht nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

systemtester 25. Mai 2005

Aber der Preis wäre mir noch zu hoch. Ich schätze mal in 6-12 Monaten liegt der Preis ca...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /