Digitalkamera: Ohne Blitz verwacklungsfrei aufnehmen

Samsung Digimax U-CA 5 als Nachfolgerin der Digimax U-CA 4

Mit der Digimax U-CA 5 bringt Samsung die Nachfolgerin der Digimax U-CA 4 auf den Markt, die nun über 5 Megapixel verfügt. Die Kamera ist mit einem 3fach-Zoom-Objektiv ausgerüstet, das eine Brennweite von 35 bis 105 mm (bei KB) bei Anfangslichtstärken von F2.8 bis F4.8 bietet. Für schwach beleuchtete Motive ist zudem eine interessante Aufnahmefunktion integriert worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Naheinstellgrenze der Kamera liegt im Makro-Modus bei fünf Zentimetern. Auf der Rückseite prangt ein 1,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 118.000 Pixeln, das zur Kamerakontrolle und Bildbetrachtung gedacht ist. Darüber hinaus gibt es aber auch einen optischen Sucher.

Samsung Digimax U-CA 5
Samsung Digimax U-CA 5
Stellenmarkt
  1. SAP-Testmanager*in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Die Kamera verfügt über eine Programmautomatik und bietet zur Belichtungsmessung das Multi- oder Spotmessverfahren. Die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren von 2 bis 1/2000 Sekunde, im Nachtmodus kann man den Verschluss zwischen 1 und 16 Sekunden offen halten.

Beim Weißabgleich steht neben einer Automatikfuntion und einigen Einstellungen für typische Lichtsituationen auch eine manuelle Einstellung zur Verfügung. Der eingebaute Mini-Blitz bietet eine Reichweite von 0,2 bis 3 Metern im Weitwinkel- und 0,5 bis 2 Meter im Telebereich.

Mit der Funktion SafetyFlash beschreitet Samsung einen interessanten Weg zur Verbesserung der Bildqualität in schwierigen Lichtsituationen. Soll eine schwach illuminierte Lichtstimmung erhalten bleiben und deshalb kein Blitz eingesetzt werden, droht auf Grund der langen Belichtungszeit ohne Stativ eine Verwackelung. SafetyFlash soll hier Abhilfe schaffen. Bei Aktivierung dieser Funktion werden in kürzester Folge zwei Aufnahmen geschossen: eine mit sehr kurzer Belichtungszeit für die Schärfen- und Kontureninformationen des Motivs sowie eine weitere mit der der Situation angemessenen Belichtungszeit zum Erfassen der Farbinformation und der Lichtstimmung. Anschließend werden beide Aufnahmen von der Kamera zu einem Foto zusammengesetzt. Dabei soll ein scharfer, nicht verwackelter Bildeindruck mit der richtigen Lichtstimmung entstehen.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Features sind eine Bild-im Bild-Funktionalität oder die Wahl eines Bilderrahmens schon in der Kamera sowie die Möglichkeit des einfachen Videoschnitts innerhalb des Gerätes.

Die Digimax U-CA 5 unterstützt wie ihre große Schwester V700 MPEG-4 bei Filmaufnahmen. Video-Aufnahmen werden mit 30 Bildern in der Sekunde und 640 x 480 Pixeln Auflösung geschossen. Auf eine 256 MByte große Speicherkarte passt nach Herstellerangaben eine Stunde MPEG-4-Video.

Die Kamera speichert auf SD- und MMC-Karten, ein 32-MByte-Exemplar einer SD-Karte liegt bei. Die Stromversorgung wird mit einem Akku realisiert, optional kann man auch eine CP-1-Batterie nutzen.

Die Kamera misst 103 x 54,2 x 31,3 mm und wiegt leer 131 Gramm. Die Digimax U-CA 5 soll in drei Farbvarianten ab März 2005 für 299,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jaydee72 22. Mär 2005

wieso diesmal? Hat doch schon geklappt! (siehe ganz unten auf der Seite -> http://www...

tiiim 10. Mär 2005

Hmmm... irgendwie fehlt die PM für die V700. :( Hat die auch Safety Flash?

Combine 10. Mär 2005

Jojo, meinte es im Sinne von "auch ein System, das den Effekt von Verwackeln korrigiert...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /