Abo
  • Services:

Digitalkamera: Ohne Blitz verwacklungsfrei aufnehmen

Samsung Digimax U-CA 5 als Nachfolgerin der Digimax U-CA 4

Mit der Digimax U-CA 5 bringt Samsung die Nachfolgerin der Digimax U-CA 4 auf den Markt, die nun über 5 Megapixel verfügt. Die Kamera ist mit einem 3fach-Zoom-Objektiv ausgerüstet, das eine Brennweite von 35 bis 105 mm (bei KB) bei Anfangslichtstärken von F2.8 bis F4.8 bietet. Für schwach beleuchtete Motive ist zudem eine interessante Aufnahmefunktion integriert worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Naheinstellgrenze der Kamera liegt im Makro-Modus bei fünf Zentimetern. Auf der Rückseite prangt ein 1,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 118.000 Pixeln, das zur Kamerakontrolle und Bildbetrachtung gedacht ist. Darüber hinaus gibt es aber auch einen optischen Sucher.

Samsung Digimax U-CA 5
Samsung Digimax U-CA 5
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Chemnitz
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Die Kamera verfügt über eine Programmautomatik und bietet zur Belichtungsmessung das Multi- oder Spotmessverfahren. Die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren von 2 bis 1/2000 Sekunde, im Nachtmodus kann man den Verschluss zwischen 1 und 16 Sekunden offen halten.

Beim Weißabgleich steht neben einer Automatikfuntion und einigen Einstellungen für typische Lichtsituationen auch eine manuelle Einstellung zur Verfügung. Der eingebaute Mini-Blitz bietet eine Reichweite von 0,2 bis 3 Metern im Weitwinkel- und 0,5 bis 2 Meter im Telebereich.

Mit der Funktion SafetyFlash beschreitet Samsung einen interessanten Weg zur Verbesserung der Bildqualität in schwierigen Lichtsituationen. Soll eine schwach illuminierte Lichtstimmung erhalten bleiben und deshalb kein Blitz eingesetzt werden, droht auf Grund der langen Belichtungszeit ohne Stativ eine Verwackelung. SafetyFlash soll hier Abhilfe schaffen. Bei Aktivierung dieser Funktion werden in kürzester Folge zwei Aufnahmen geschossen: eine mit sehr kurzer Belichtungszeit für die Schärfen- und Kontureninformationen des Motivs sowie eine weitere mit der der Situation angemessenen Belichtungszeit zum Erfassen der Farbinformation und der Lichtstimmung. Anschließend werden beide Aufnahmen von der Kamera zu einem Foto zusammengesetzt. Dabei soll ein scharfer, nicht verwackelter Bildeindruck mit der richtigen Lichtstimmung entstehen.

Weitere Features sind eine Bild-im Bild-Funktionalität oder die Wahl eines Bilderrahmens schon in der Kamera sowie die Möglichkeit des einfachen Videoschnitts innerhalb des Gerätes.

Die Digimax U-CA 5 unterstützt wie ihre große Schwester V700 MPEG-4 bei Filmaufnahmen. Video-Aufnahmen werden mit 30 Bildern in der Sekunde und 640 x 480 Pixeln Auflösung geschossen. Auf eine 256 MByte große Speicherkarte passt nach Herstellerangaben eine Stunde MPEG-4-Video.

Die Kamera speichert auf SD- und MMC-Karten, ein 32-MByte-Exemplar einer SD-Karte liegt bei. Die Stromversorgung wird mit einem Akku realisiert, optional kann man auch eine CP-1-Batterie nutzen.

Die Kamera misst 103 x 54,2 x 31,3 mm und wiegt leer 131 Gramm. Die Digimax U-CA 5 soll in drei Farbvarianten ab März 2005 für 299,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

jaydee72 22. Mär 2005

wieso diesmal? Hat doch schon geklappt! (siehe ganz unten auf der Seite -> http://www...

tiiim 10. Mär 2005

Hmmm... irgendwie fehlt die PM für die V700. :( Hat die auch Safety Flash?

Combine 10. Mär 2005

Jojo, meinte es im Sinne von "auch ein System, das den Effekt von Verwackeln korrigiert...


Folgen Sie uns
       


Nike Adapt BB ausprobiert

Nikes neue Basketballschuhe Adapt BB schnüren sich automatisch zu, was in unserem Praxistest sehr gut funktioniert.

Nike Adapt BB ausprobiert Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /