Logitech MX518 - Neue Gamer-Maus mit 1.600 dpi

Abtast-Präzision per Mausklick änderbar

Logitech stellt auf der CeBIT die MX518 Gaming-Grade Optical Mouse vor. Die Maus, die speziell für Computerspieler entwickelt wurde, kann man per Mausklick konfigurieren. So kann man zum Beispiel die Abtastgenauigkeit zwischen 400 und 1.600 dpi mit den beiden Tasten über und unter dem Scroll-Rad einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Herstellerangaben können auch noch Mausbewegungen bei Beschleunigungen bis zu 15g abgetastet werden. Die Maus nutzt dazu bei der Datenübertragung ein 16-Bit-Format und überträgt bis zu 8.000 Informationen pro Sekunde. Die Bildverarbeitungsleistung soll bei 5 Megapixeln pro Sekunde liegen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
Detailsuche

Zwei der acht Maustasten sind zudem mit der mitgelieferten SetPoint-Software individuell auf verschiedene Befehle programmierbar. Auch die drei Voreinstellungen der Abstastgenauigkeit lassen sich damit modifizieren.

  • Logitech MX518 (Bild: Logitech)
Logitech MX518 (Bild: Logitech)

Die Pads auf der Unterseite der Maus sollen außerdem noch die Reibung und Geräusche reduzieren. Die ausgeformten seitlichen Griffleisten für Daumen und Finger hingegen sollen für eine gute Ergonomie sorgen. Die Mausoberfläche ist in einem silbermetallicfarbenen Look mit durchgezogenen Schattierungen gehalten.

Die Logitech-Maus MX518 soll ab April 2005 für 54,99 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sebastian Rohs 01. Jun 2005

:-) 21. Mai 2005

Hier empfehle ich den Mac, denn der hat eine rechts/links symetrische Maus. Man sieht...

Mar 20. Mai 2005

klingt so als ob du ne mx510 hast und nun etwas verärgert über modernere Mäuse bist...

hopper 29. Mär 2005

Guck mal unter http://www.misco.de/HPSinfo/~69645~WW~/ Hab sie telefonisch bestellt...

Cygon 15. Mär 2005

Also einen Trackball könnte ich mir wirklich nicht zum spielen vorstellen. Zumindest...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
    WSL 2 in Windows 11
    Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

    Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
    Ein Test von Sebastian Grüner

  2. Smartphone: Oppo will eigene Chips bauen
    Smartphone
    Oppo will eigene Chips bauen

    Qualcomm könnte bald einen weiteren Kunden verlieren: Oppo soll eine eigene Chipproduktion für seine Top-Smartphones planen.

  3. UBBF: MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen
    UBBF
    MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen

    MTN baut nicht nur das Seekabel 2Afrika mit Facebook. Der südafrikanische Konzern will den gesamten Kontinent mit Glasfaser erschließen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /