Vodafone plant eigenes Push-E-Mail mit Datensynchronisation

E-Mails, Termine und Adressen werden zwischen Mobilgerät und PC ausgetauscht

Noch im ersten Quartal 2005 will Vodafone einen E-Mail-Push-Service starten, worüber sich Privatnutzer, Selbstständige und kleine Unternehmen auch ohne selbst betriebenen E-Mail-Server Nachrichten auf ausgewählte Smartphones leiten lassen können. Sowohl E-Mails als auch Kontakte und Termine werden dazu zwischen Smartphone und dem PC synchronisiert, sofern Letzterer mit dem Internet verbunden ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Vodafone Push E-Mail sollen besonders Privatpersonen, Selbstständige und Mitarbeiter in kleinen Unternehmen angesprochen werden, die viel unterwegs sind, den Datenbestand zwischen Smartphone und PC synchronisieren wollen und so direkt auf neu eingehende E-Mails reagieren können. Die E-Mail-Synchronisation läuft über POP3, so dass es mit allen verbreiteten E-Mail-Konten verwendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. SAP-Applikationsmanager (w/m/d) Logistik- und Instandhaltungsprozesse
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. IT Service Techniker (m/w/d)/IT Experte (m/w/d) IT-Trainings
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
Detailsuche

Wer auf seinem PC Microsoft Outlook oder Lotus Notes einsetzt, kann zusätzlich zur E-Mail-Synchronisation auch Termine und Adressen zwischen Smartphone und PC austauschen. Dazu muss der betreffende PC mit dem Internet verbunden sein, so dass solche Daten automatisch zwischen mobilem Endgerät und stationärem PC synchronisiert werden können. Wird ein neuer Termin etwa in Outlook eingetragen, erscheint dieser auch auf dem Smartphone und umgekehrt. Zur Nutzung dieser Funktion muss auf dem PC eine spezielle Software installiert werden, während auf Seiten des E-Mail-Servers keine Änderungen notwendig sind.

Bei der E-Mail-Übermittlung werden Anhänge erst bei Bedarf übertragen, wobei neben Word-, Excel- und Powerpoint-Daten auch jpg- und pdf-Dateien unterstützt werden. Diese können je nach Fähigkeiten der Smartphones auch direkt auf dem Gerät angezeigt werden.

Vorerst soll Push-E-Mail nur für das WindowsCE-Smartphone VPA III und das Symbian-Smartphone Sony Ericsson P910i angeboten werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sind auch eine Software für das UMTS-Smartphone Nokia 6630 sowie im Anschluss daran weitere Geräte für das Frühjahr 2005 geplant.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vodafone bietet den Push-E-Mail-Dienst als spezielle Tarifoption an. So wird dazu der Einsteigertarif Vodafone Push E-Mail L angeboten, wozu das Unternehmen keinen Preis nannte. Das für Intensivnutzer konzipierte Vodafone Push E-Mail XL umfasst ein Datenvolumen von 10 MByte zum Preis von 29,- Euro monatlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /