Abo
  • Services:
Anzeige

Vodafone plant eigenes Push-E-Mail mit Datensynchronisation

E-Mails, Termine und Adressen werden zwischen Mobilgerät und PC ausgetauscht

Noch im ersten Quartal 2005 will Vodafone einen E-Mail-Push-Service starten, worüber sich Privatnutzer, Selbstständige und kleine Unternehmen auch ohne selbst betriebenen E-Mail-Server Nachrichten auf ausgewählte Smartphones leiten lassen können. Sowohl E-Mails als auch Kontakte und Termine werden dazu zwischen Smartphone und dem PC synchronisiert, sofern Letzterer mit dem Internet verbunden ist.

Mit Vodafone Push E-Mail sollen besonders Privatpersonen, Selbstständige und Mitarbeiter in kleinen Unternehmen angesprochen werden, die viel unterwegs sind, den Datenbestand zwischen Smartphone und PC synchronisieren wollen und so direkt auf neu eingehende E-Mails reagieren können. Die E-Mail-Synchronisation läuft über POP3, so dass es mit allen verbreiteten E-Mail-Konten verwendet werden kann.

Anzeige

Wer auf seinem PC Microsoft Outlook oder Lotus Notes einsetzt, kann zusätzlich zur E-Mail-Synchronisation auch Termine und Adressen zwischen Smartphone und PC austauschen. Dazu muss der betreffende PC mit dem Internet verbunden sein, so dass solche Daten automatisch zwischen mobilem Endgerät und stationärem PC synchronisiert werden können. Wird ein neuer Termin etwa in Outlook eingetragen, erscheint dieser auch auf dem Smartphone und umgekehrt. Zur Nutzung dieser Funktion muss auf dem PC eine spezielle Software installiert werden, während auf Seiten des E-Mail-Servers keine Änderungen notwendig sind.

Bei der E-Mail-Übermittlung werden Anhänge erst bei Bedarf übertragen, wobei neben Word-, Excel- und Powerpoint-Daten auch jpg- und pdf-Dateien unterstützt werden. Diese können je nach Fähigkeiten der Smartphones auch direkt auf dem Gerät angezeigt werden.

Vorerst soll Push-E-Mail nur für das WindowsCE-Smartphone VPA III und das Symbian-Smartphone Sony Ericsson P910i angeboten werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sind auch eine Software für das UMTS-Smartphone Nokia 6630 sowie im Anschluss daran weitere Geräte für das Frühjahr 2005 geplant.

Vodafone bietet den Push-E-Mail-Dienst als spezielle Tarifoption an. So wird dazu der Einsteigertarif Vodafone Push E-Mail L angeboten, wozu das Unternehmen keinen Preis nannte. Das für Intensivnutzer konzipierte Vodafone Push E-Mail XL umfasst ein Datenvolumen von 10 MByte zum Preis von 29,- Euro monatlich.


eye home zur Startseite
Hallo 12. Mär 2005

da bleib ich lieber bei meinem BlackBerry! Den hat auch Vodafone im Angebot, doch ist die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 6,66€
  2. (-10%) 53,99€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  2. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  3. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  4. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  5. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  6. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  7. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  8. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  9. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  10. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Re: "Versemmelt"

    Clouds | 09:32

  2. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Thxguru | 09:28

  3. Re: Schau dir doch an, wie Björn im Norwegischen...

    lear | 09:25

  4. Re: HomePod vs Echo

    Kleba | 09:24

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 09:24


  1. 09:02

  2. 19:05

  3. 17:08

  4. 16:30

  5. 16:17

  6. 15:49

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel