Abo
  • Services:

Vodafone plant eigenes Push-E-Mail mit Datensynchronisation

E-Mails, Termine und Adressen werden zwischen Mobilgerät und PC ausgetauscht

Noch im ersten Quartal 2005 will Vodafone einen E-Mail-Push-Service starten, worüber sich Privatnutzer, Selbstständige und kleine Unternehmen auch ohne selbst betriebenen E-Mail-Server Nachrichten auf ausgewählte Smartphones leiten lassen können. Sowohl E-Mails als auch Kontakte und Termine werden dazu zwischen Smartphone und dem PC synchronisiert, sofern Letzterer mit dem Internet verbunden ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Vodafone Push E-Mail sollen besonders Privatpersonen, Selbstständige und Mitarbeiter in kleinen Unternehmen angesprochen werden, die viel unterwegs sind, den Datenbestand zwischen Smartphone und PC synchronisieren wollen und so direkt auf neu eingehende E-Mails reagieren können. Die E-Mail-Synchronisation läuft über POP3, so dass es mit allen verbreiteten E-Mail-Konten verwendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Wer auf seinem PC Microsoft Outlook oder Lotus Notes einsetzt, kann zusätzlich zur E-Mail-Synchronisation auch Termine und Adressen zwischen Smartphone und PC austauschen. Dazu muss der betreffende PC mit dem Internet verbunden sein, so dass solche Daten automatisch zwischen mobilem Endgerät und stationärem PC synchronisiert werden können. Wird ein neuer Termin etwa in Outlook eingetragen, erscheint dieser auch auf dem Smartphone und umgekehrt. Zur Nutzung dieser Funktion muss auf dem PC eine spezielle Software installiert werden, während auf Seiten des E-Mail-Servers keine Änderungen notwendig sind.

Bei der E-Mail-Übermittlung werden Anhänge erst bei Bedarf übertragen, wobei neben Word-, Excel- und Powerpoint-Daten auch jpg- und pdf-Dateien unterstützt werden. Diese können je nach Fähigkeiten der Smartphones auch direkt auf dem Gerät angezeigt werden.

Vorerst soll Push-E-Mail nur für das WindowsCE-Smartphone VPA III und das Symbian-Smartphone Sony Ericsson P910i angeboten werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sind auch eine Software für das UMTS-Smartphone Nokia 6630 sowie im Anschluss daran weitere Geräte für das Frühjahr 2005 geplant.

Vodafone bietet den Push-E-Mail-Dienst als spezielle Tarifoption an. So wird dazu der Einsteigertarif Vodafone Push E-Mail L angeboten, wozu das Unternehmen keinen Preis nannte. Das für Intensivnutzer konzipierte Vodafone Push E-Mail XL umfasst ein Datenvolumen von 10 MByte zum Preis von 29,- Euro monatlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)

Hallo 12. Mär 2005

da bleib ich lieber bei meinem BlackBerry! Den hat auch Vodafone im Angebot, doch ist die...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  2. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  3. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"

    •  /