Abo
  • Services:

Vodafone: Festnetz-Alternative samt Ortsnetz-Rufnummer

Zuhause mit Festnetzrufnummer und UMTS-basiertem Internetzugang

Mit seinem neuen Angebot "Zuhause" will Vodafone den Festnetzanschluss ersetzen. Dazu kombiniert Vodafone eine Art "Home Zone", wie man sie von O2 kennt, mit einem UMTS-basierten Internetzugang. Zudem sollen die Kunden zu Hause auch mit dem Handy unter einer Festnetznummer erreichbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit November 2004 testet Vodafone das Telefonie-Angebot "Vodafone Zuhause", dem nun mit "Vodafone Zuhause Web" ein Pendant für den Internetzugang beiseite gestellt wird. Mit einer UMTS-Datenkarte und einem günstigen Datentarif sollen Nutzer daheim schnell im Internet surfen können. Ab dem zweiten Quartal soll dann mit "Vodafone Zuhause Talk & Web" eine kombinierte Lösung für Telefonie und Internet angeboten werden. An eine spezielle Box sollen dabei sämtliche vorhandene Festnetzgeräte wie Telefon, Fax, Anrufbeantworter oder PC angeschlossen werden können.

Stellenmarkt
  1. TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, Ditzingen
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Die Vodafone-"Zuhause Talk & Web-Box" soll drei Anschlüsse für analoges Telefon, Fax und Anrufbeantworter bieten. Hinzukommen ein Ethernet-Port (10/100 BaseT Ethernet) für den Anschluss eines stationären PC sowie ein integrierter WLAN-Router (802.11g/b). Datenverbindungen sind via UMTS mit 384 KBit/s möglich.

Zu den geplanten Tarifen für das kombinierte Angebot verriet Vodafone noch nichts, diese dürften sich aber an den Preisen für das Telefonie- und Internetangebot orientieren: Vodafone Zuhause gibt es mit einem Paket von 1.000 Minuten für 20,- Euro im Monat. Jede weitere Minute ins nationale Festnetz oder zu anderen Vodafone-Zuhause-Teilnehmern wird mit 4 Cent berechnet, Gespräche in alle Mobilfunknetze kosten 25 Cent pro Minute. Hinzu kommt ein einmaliger Anschlusspreis von 24,95 Euro.

Vodafone Zuhause Web gibt es in zwei Varianten mit zeit- und volumenabhängiger Abrechnung. Die monatliche Grundgebühr liegt bei beiden bei 16,99 Euro. Hinzu kommt ein Inklusivpaket für 16,95 Euro, das 60 Stunden oder 5.000 MByte umfasst. Wer länger surft, zahlt innerhalb des "Zuhause"-Bereichs 25 Cent pro zehn Minuten oder MByte. Außerhalb werden 1,86 Euro pro zehn Minuten berechnet. Vodafone Zuhause Web ist ab sofort verfügbar.

Ab dem zweiten Quartal will Vodafone auch die Vergabe von Festnetznummern für Vodafone Zuhause testen: Die Vorwahl ist dann, wie im Festnetz üblich, abhängig vom jeweiligen Wohnort.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten

fexx 15. Mär 2005

Also ich hatte bei O2 mit der Wapflat rund 2kb/s Leider sehr wenig :(


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /