Abo
  • Services:

AK-Mail 4.0 mit verbesserten Filter- und Suchfunktionen

Demo-Version steht kostenlos zum Download bereit

Der wachsenden E-Mail-Flut trägt AK-Mail 4.0 mit deutlich ausgebauten Filter- und Suchfunktionen Rechnung. In knapp zwei Jahren Entwicklungszeit wurde der Mail-Client außerdem auch optisch auf den neuesten Stand gebracht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das vollständig neu geschriebene Recherchesystem des auf POP3-Konten beschränkten AK-Mail ermöglicht Filtern und Suchen über reguläre Ausdrücke und innerhalb ausgewählter Datumsbereiche.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Besonderes Highlight sind die global einlinkbaren Filter, dank denen ein Filter nur einmal in den AK-Mail-Einstellungen hinterlegt werden muss. Danach kann man ihn aus jedem in der Software konfigurierten E-Mail-Konto heraus aufrufen. Daneben stehen zahlreiche zusätzliche Filteraktionen zur Verfügung. Außerdem können eingehende Mails mit Kommentaren und vorgefertigten Markierungen versehen werden, was die Organisation der Post erleichtert.

Zum Ausprobieren von AK-Mail steht eine auf 30 Tage Laufzeit beschränkte Demo-Version in Form eines rund 3 MByte großen Downloads bereit, in der einige Importfunktionen, die gemeinsame Nutzung von Adressbüchern im Netzwerk und die OLE-Automation abgeschaltet sind. Anwendern, die bereits die Vorgängerversion 3.5 verwendet haben, ist ein Backup ihrer Daten vor dem Ausprobieren der neuen Version angeraten, denn anderenfalls ist eine Rückkehr nicht möglich.

Einzelanwender und Firmen mit weniger als fünf Benutzern bezahlen je AK-Mail-Lizenz 21,- Euro. Größere Unternehmen erhalten von der Nutzerzahl abhängige Mengenrabatte. [von Tim Kaufmann]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Bulsara 10. Mär 2005

Das Update ist für registrierte Anwender einer Vorversion kostenlos. Der Key muss...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /